Hauptmenü öffnen

Kloster Ter Doest

ehemaliges Zisterzienserkloster in Belgien

Kloster Ter Doest ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster in Belgien. Es liegt im heutigen Gemeindeteil Lissewege der Stadt Brügge in Westflandern.

Zisterzienserabtei Ter Doest
Lage Belgien
Provinz Westflandern
Koordinaten: 51° 16′ 55,1″ N, 3° 12′ 8,6″ OKoordinaten: 51° 16′ 55,1″ N, 3° 12′ 8,6″ O
Ordnungsnummer
nach Janauschek
442
Gründungsjahr 1175
Jahr der Auflösung/
Aufhebung
1624
Mutterkloster Kloster Ten Duinen
Primarabtei Kloster Clairvaux

Tochterklöster

Kloster Onze Lieve Vrouw Kamer

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Herr von Lissewege, Lambert, überließ 1106 eine Domäne mit Kapelle den Benediktinern, die dort eine Abtei errichteten. Diese schloss sich im Jahr 1175 als Tochterkloster der Abtei Ten Duinen in Koksijde aus der Filiation der Primarabtei Clairvaux dem Zisterzienserorden an. Die Abtei spielte eine wichtige Rolle bei der Bedeichung von Küstengebieten in Flandern, Zeeland und Holland und im Wollhandel. 1624 wurde sie mit Ten Duinen vereinigt. 1627 erfolgte die Verlegung nach Brügge. 1796 wurde das Kloster aufgehoben.

Anlage und BautenBearbeiten

Von den Klostergebäuden ist nur die gut 50 m lange und über 30 m hohe Zehntscheuer aus dem Jahr 1250 erhalten.

LiteraturBearbeiten

  • Heirman/Van Santvoort, Le guide de l'architecture en Belgique, Editions Racine, Brüssel 2000, S. 90, ISBN 2-87386-236-X

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kloster Ter Doest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Zehntscheune des Klosters
 
Innenhof des Klosters