Hauptmenü öffnen

Kirk DeMicco

US-amerikanischer Journalist, Schriftsteller, Filmregisseur und Produzent
Kirk DeMicco (2014)

Kirk DeMicco ist ein US-amerikanischer Journalist, Schriftsteller, Filmregisseur und Produzent.

Inhaltsverzeichnis

KindheitBearbeiten

Kirk DeMicco wuchs in einem Vorort von Franklin Lakes, New Jersey, auf.[1]

JournalismusBearbeiten

Nachdem er 1991 an der University of Southern California sein Doppel-Studium der Wirtschaftswissenschaften und Politischen Wissenschaften mit dem Master abschloss,[2] arbeitete er drei Jahre lang als Journalist in Italien. Er interviewte in der italienischen Filmindustrie Beschäftigte für ein italienisches Film-Business-Magazin. Nach seiner Rückkehr in die USA 1994 arbeitet er für die William Morris Agency in New York und Los Angeles.[3]

Drehbuchautor, Filmproduzent und FilmregisseurBearbeiten

Das erste Drehbuch, das DeMicco verkaufte, hieß A Day in November (gekauft von Warner Bros. und dem Produzenten Arnold Kopelson für eine Million Dollar). Als Nächstes schrieb er Quest for Camelot.[4] Später schrieb er das Drehbuch für Racing Stripes und wirkte an dessen Produktion mit (Regie: Frederik Du Chau). John Cleese und DeMicco schrieben die Filmadaptation von Roald Dahls Klassiker The Twits.[5] Er schrieb das Drehbuch für "Splitting Adam".[6] und Here Comes Peter Cottontail: The Movie und dann Casper's Scare School. 2008 schrieb er das Drehbuch für den Film Space Chimps, für den er auch Regie unter dem Produzenten John H. Williams bei Vanguard Animation die Regie führte. Dieser Film wurde vom ersten Schimpansen im Weltall, Ham, inspiriert. Während er für Warner Bros. arbeitete, schrieben er und Du Chau das Drehbuch für den Film Hong Kong Phooey, den sie an Alcon Entertainment verkauften. Außerdem überarbeitete er Drehbücher für Disney, Warner Bros., DreamWorks und Spyglass. Für das Fernsehen arbeitete er als "Executive Producer" für den Discovery-Channel-Dokumentarfilm "HALO: Freefall Warriors”.[7] Schließlich schrieb er das Drehbuch für Die Croods, bei dem Chris Sanders Regie führte und der von DreamWorks Animation produziert wurde. Der 3D-Animationsfilm Die Croods wurde am 22. März 2013[8] auf der 63. Berlinale präsentiert.

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fox: Presseheft Die Croods, 2013, S. 17.
  2. Allison Engel: Cinematic Simians on a Space Safari. In: USC Dornsife, 1. Juli 2008. Abgerufen am 21. Januar 2012. 
  3. Spelling, Ian. "Monkey Business" (Memento des Originals vom 11. Juni 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.201.net, (201) Magazine, July 2008, p. 70.
  4. Creating Camelot. Archiviert vom Original am 27. September 2013.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.quest4camelot.com Abgerufen am 25. September 2013.
  5. Claude Brodesser: 'Twits' pic pleases Cleese. In: Variety, 4. Februar 2003. Abgerufen am 21. Januar 2012. 
  6. Splitting Adam. ffwdweekly.com. Abgerufen am 20. Juni 2013.@1@2Vorlage:Toter Link/www.ffwdweekly.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. PGA & DREAMWORKS PRESENT: MASTER STORY-TELLING: WORLD CLASS FEATURE ANIMATION DEVELOPMENT. producers guild. Abgerufen am 25. September 2013.
  8. DreamWorks Animation Shifts 'The Croods', Deadline. 4. April 2011. Abgerufen am 6. April 2011.