Khatumo
Flagge Puntlands
Flagge
De‑facto‑Regime, Gebiet
ist völkerrechtlich Teil von
Somalia
Amtssprache Somali und Arabisch
Hauptstadt Buuhoodle
Oberhaupt und Regierungschef Said Abdullahi DaniIndhosheel
Fläche 110.000 km²
Bevölkerungsdichte 11,3 Einwohner pro km²
Währung Somalia-Schilling (SOS)
Unabhängigkeit 2012 erklärt
national und international nicht anerkannt
Nationalhymne Soomaaliyeey toosooy
Zeitzone MSK (UTC +3)
Kfz-Kennzeichen SO
Internet-TLD .so
Telefonvorwahl +252 (Somalia)
KhatumoStateloc.PNG
Federale kunstwerk.png

Khatumo (somalisch Khaatumo; englisch Khatumo State of Somalia) ist eine Region im nordöstlichen Somalia am Horn von Afrika, deren politische Führung im Verlauf des somalischen Bürgerkrieges einen autonomen Teilstaat mit der Hauptstadt Buuhoodle ausgerufen hat. Es kontrolliert die Provinz Ayn. Khatumo wurde 2012 im Norden der Bundesrepublik Somalia als ein weiterer Bundesstaat auf einem Gebiet gegründet, das sowohl der Bundesstaat Puntland als auch das nach Unabhängigkeit strebende Somaliland beansprucht und um welches es im Grenzstreit zwischen Somaliland und Puntland schon mehrfach zu militärischen Auseinandersetzungen gekommen ist.[1]

Im Oktober 2017 schloss Khatumo in der Stadt Aynabo eine Vereinbarung mit Somaliland, dass Khatumo unter der Bedingung, dass die Verfassung Somalilands geändert wird, in Somalilands integriert wird.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. What is Khatumo State?
  2. Khaatumo and Somaliland reach final AgreementSomaliland Daily vom 21. Oktober 2017