Kaviar Gauche

Kaviar Gauche

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2004
Sitz Berlin
Leitung Alexandra Roehler,

Johanna Kühl

Branche Textilbranche
Website www.kaviargauche.com

Kaviar Gauche ist ein deutsches Modehaus mit Sitz in Berlin. Es wurde 2004 von den Designerinnen Alexandra Roehler und Johanna Kühl gegründet.

GeschichteBearbeiten

Alexandra Roehler[1] und Johanna Kühl lernten sich während des Modedesignstudiums. Roehlers Abschluss-Kollektion wurde mit einer Präsentation beim „Moet & Chandon Fashion Debut“ 2003 gewürdigt. Kühl machte ihre ersten praktischen Erfahrungen bei Vivienne Westwood in London und assistierte anschließend bei Martine Sitbon in Paris.[2] Um ihre erste gemeinsame Kollektion zu präsentieren, mieteten sie in Paris ein Appartement auf der Rue Saint-Honoré und veranstalteten 2003 parallel zur Fashion Week eine so genannte Guerilla-Modenschau in den gemieteten Räumen.[3][4] Damit machten sie die Chefeinkäuferin und Trendscout der amerikanischen Bekleidungskette Barneys New York auf sich aufmerksam. Mit der Namensgebung ihres Labels zitieren die Gründerinnen die „gauche caviar“, so nannte Jean-Paul Sartre den französischen Jetset, der sich gelangweilt vom Luxusleben den Ideen der 68er-Bewegung zuwandte.[2]

Ihre Mode fand zunächst im Ausland Anerkennung.[5] Im September 2006 wurden sie mit dem „Visionary Award“ in London ausgezeichnet. Im Anschluss daran folgte die Nominierung für den „Swiss Textile Award“ in Zürich[6] Mit dem Gewinn des „New Generation Fashion Award“ auf der Berlin Fashion Week 2007 gelang ihnen der nationale Durchbruch.[7] Das Magazin Stern wählte das Duo Kaviar Gauche 2007 unter die „10 wichtigsten Deutschen Modedesigner“.[8][9]

Seit 2005 präsentiert Kaviar Gauche einmal im Jahr die neuste Kollektion auf dem Laufsteg der Fashion Week. Vier Jahre später präsentiert das Label die erste Bridal Couture Collection auf der Fashion Week in Berlin.[10] Im März 2013 zeigten Kaviar Gauche die Bridal Couture Collection erstmalig auf der Pariser Fashion Week.[11] Seitdem präsentieren sie einmal jährlich – zu der Frühjahr-/Sommer Fashion Week – ihre aktuelle Bridal Couture Collection in Paris.[12]

StilBearbeiten

Die Mode von Kaviar Gauche zeichnet sich durch elegante Schnitte, fließende Stoffe, filigrane Spitze und handgefertigte Designs aus.[13] Neben Brautkleidern und Braut–Accessoires entwickelt und vertreibt Kaviar Gauche auch Abendgarderobe.[14]

Flagship StoresBearbeiten

Kaviar Gauche verfügt deutschlandweit über Bridal Concept Stores in Berlin, Düsseldorf und München. Neben den eigenen Designs verkauft das Label Braut–Accessoires anderer Marken.[15] Neben den Flagship Stores hat das Label in Berlin auch eine Bridal Budget Boutique, die sich an Kunden mit kleinem Budget richtet.[16]

DuftBearbeiten

Im Frühjahr 2019 brachte Kaviar Gauche den ersten eigenen Duft „From Kaviar Gauche with Love“ heraus. Die Herznote bildet sich aus einer Kombination aus Pfingstrosen, würzigen Hölzern und rosa Pfeffer.[17]

KooperationBearbeiten

In den letzten Jahren hat das Berliner Modelabel Kaviar Gauche regelmäßig mit unterschiedliche Marken aus unterschiedlichen Branchen kooperiert. Darunter waren unter anderem Disney[18], Catrice[19] und Dr. Hauschka.[20]

AuszeichnungenBearbeiten

  • 2006: ON OFF Visionary Award, London[21]
  • 2007: New Generation Fashion Award, Berlin Fashion Week[21]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fangmann, Mareike:"Mit Karl Lagerfeld ist ein einmaliges Genie von uns gegangen", Stern, 8. März 2019.
  2. a b Karin Kutter: Arts et participation: Kaviar Gauche – un label entre luxe et rébellion, Goethe-Institut Frankreich, September 2013.
  3. Natasha Binar, Katia Mossina: Kaviar Gauche, in: Berlin Catwalks, Grebennikov Verlag 2011, ISBN 978-3-941784-17-8, S. 45.
  4. Liza Foreman: Young Berlin designers take their style to Paris, The New York Times, 7. Oktober 2007.
  5. Andreas Tzortzis: Is Berlin going mainstream?, The New York Times, 2. Oktober 2004.
  6. Designer und das Label: Die Leidenschaftlichen: Kaviar Gauche, Elle Magazine online. Abgerufen am 14. März 2013.
  7. Katharina Höller: Linker Luxus von Kaviar Gauche, Süddeutsche Zeitung, Mai 2010.
  8. Kaviar Gauche @ Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashion-week-berlin.com, Berlin Fashion Week, Januar 2012. Abgerufen am 14. März 2013.
  9. Stefanie Luxat und Cathrin Dobelmann: Neue Schneider braucht das Land: Kaviar Gauche (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stern.de, Der Stern, 12. Juli 2007.
  10. Kaviar Gauche 2009, Berliner Morgenpost.
  11. Fashion Week Paris H/W 2013: "Kaviar Gauche". Elle Magazine. Abgerufen am 11. Februar 2020.
  12. Kaviar Gauche feiert zehnten Geburtstag auf der PFW. Fashion Network. Abgerufen am 9. Februar 2020.
  13. Laura Sodano: [1], Mercedes-Benz, Mai 2018
  14. Kaviar Gauche, Kaviar Gauche, Februar 2020
  15. Kaviar Gauche Online Shop, Kaviar Gauche, Februar 2020
  16. Kaviar Gauche Bridal Concept Stores, Kaviar Gauche, Februar 2020
  17. Das erste Parfum von Kaviar Gauche gibt Ihrem Hochzeitstag eine olfaktorische Erinnerung, Vogue, Abgerufen am 27. Januar 2020
  18. Wenn Alice im Wunderland auf Kaviar Gauche trifft, Welt, Abgerufen am 27. Januar 2020
  19. LIMITED EDITION "KAVIAR GAUCHE", Catrice, Abgerufen am 16. Dezember 2019
  20. Dr. Hauschka und Kaviar Gauche fur den guten Zweck, Fashion United, Abgerufen am 7. Dezember 2019
  21. a b Kaviar Gauche @ Mercedes-Benz Fashion Week Berlin (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashion-week-berlin.com, Berlin Fashion Week, Juli 2010