Kaufmannshaus (Hamburg)

Kaufmannshaus

Das Kaufmannshaus ist ein Laden- und Bürokomplex im Hamburger Stadtteil Neustadt. Es steht zwischen den Straßen Große Bleichen, Bleichenfleet und Neuer Wall. Die Anschrift lautet Große Bleichen 31.[1] 2017 erwarb die österreichische Signa Holding das Kaufmannshaus und die Alsterarkaden.[2]

GeschichteBearbeiten

 
Fassadendetail an der Fleetseite des Kaufmannshauses

Erbaut wurde das Kaufmannshaus in den Jahren 1906 bis 1907 nach Plänen von Stammann & Zinnow. Von 1976 bis 1978 erfolgte ein Umbau des Gebäudes durch Graaf, Schweger & Partner. Im Zeitraum 2011 bis 2013 bildeten Pläne des amerikanischen Architekturbüros Moed de Armas & Shannon die Grundlage für Modernisierungs- und Umgestaltungsmaßnahmen, welche am Kaufmannshaus vorgenommen wurden.

ArchitekturBearbeiten

Helle, glasierte Klinker und Glaselemente prägen die Fassade des Gebäudes. Das Kaufmannshaus verfügt auf vier Geschossen sowie einem Untergeschoss über mehr als 23.000 Quadratmeter Gewerbefläche.

NutzungBearbeiten

Das Gebäude weist in den unteren Geschossen eine gemischte Nutzung durch verschiedene Läden auf, insbesondere aus der Bekleidungsbranche. In den oberen Geschossen befinden sich u. a. die Hamburger Büros der globalen Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright und des Internetportals Yelp.[3][4][5]

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neubauprojekt: Signa kauft Hamburger Gänsemarkt-Passage mit Loschelder, abgerufen am 27. Mai 2019.
  2. Signa buys German trophy assets in biggest real-estate deal of 2017. Abgerufen am 24. Juni 2019.
  3. Kaufmannshaus | Erste Wahl. Für erste Klasse. Abgerufen am 16. November 2019 (deutsch).
  4. Hamburg | Deutschland | Global law firm | Norton Rose Fulbright. Abgerufen am 16. November 2019 (deutsch).
  5. INTERNET WORLD Business: Yelp eröffnet neue Deutschlandzentrale in Hamburg. Abgerufen am 16. November 2019 (deutsch).