Katrin Schindele

Katrin Schindele (* 16. November 1987 in Freudenstadt[1]) ist eine baden-württembergische Politikerin der CDU und ab dem 1. Mai 2021 Mitglied im Landtag Baden-Württemberg.[2]

LebenBearbeiten

Katrin Schindele wuchs in Hopfau auf. Sie erwarb ihr Abitur 2007 am Albeck-Gymnasium in Sulz am Neckar. Anschließend studierte sie Maschinenbau an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart, in Kooperation mit dem Automobilzulieferer Mahle GmbH, dem dualen Partnerunternehmen der DHBW. Nach ihrem Abschluss im Jahr 2010 arbeitete sie weiter als Entwicklungsingenieurin bei Mahle GmbH.

Politische TätigkeitenBearbeiten

Katrin Schindele ist seit 2015 Mitglied der CDU. Als Nachfolgerin von Norbert Beck ist sie die Vorsitzende des CDU Kreisverbands Freudenstadt und des CDU Gemeindeverbands Baiersbronn. Bei der Landtagswahl in Baden-Württemberg 2021 konnte sie das Direktmandat des Wahlkreis Freudenstadt gewinnen. Sie ist Mitglied der MIT-Bundesfachkommission Verkehr und Bau.

Weitere ÄmterBearbeiten

Neben der Politik ist Katrin Schindele seit 2019 Mitglied des Verwaltungsrats der Kreissparkasse Freudenstadt.

Familie und PrivatesBearbeiten

Katrin Schindele ist verheiratet und evangelisch.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Schwarzwälder Bote, Oberndorf Germany: Kreis Freudenstadt: Zwei Bewerber für die Landtagswahl. Abgerufen am 7. April 2021.
  2. Gewählte Bewerber(innen) – Landtagswahl 2021 – Statistisches Landesamt Baden-Württemberg. Abgerufen am 7. April 2021.