Hauptmenü öffnen
Katja Koren Ski Alpin
Nation SlowenienSlowenien Slowenien
Geburtstag 6. August 1975 (44 Jahre)
Geburtsort MariborJugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Jugoslawien
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G, Riesenslalom,
Slalom, Kombination
Status zurückgetreten
Karriereende 1998
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Bronze0 Lillehammer 1994 Slalom
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 12. (1993/94)
 Abfahrtsweltcup 44. (1993/94)
 Super-G-Weltcup 6. (1993/94)
 Riesenslalomweltcup 21. (1994/95)
 Slalomweltcup 10. (1994/95)
 Kombinationsweltcup 16. (1993/94)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Super-G 1 0 0
 Slalom 0 3 1
 

Katja Koren (* 6. August 1975 in Maribor) ist eine ehemalige slowenische Skirennläuferin.

Koren gewann am 22. Dezember 1993 mit der Startnummer 66 überraschend den Super-G in der Flachau. Wenige Wochen danach sorgte sie bei den Olympischen Winterspielen 1994 in Lillehammer für eine Sensation, als sie mit der Startnummer 33 nach dem ersten Lauf des Slaloms in Führung lag. Zwar wurde sie im zweiten Lauf noch von Vreni Schneider und Elfi Eder überholt, der Gewinn der Bronzemedaille war trotzdem der größte Erfolg in ihrer Karriere.

Sie erreichte anschließend weitere Podestplätze im Slalom und Top-Ten-Platzierungen in Riesenslalom und Super-G. Ihren Rücktritt vom aktiven Skisport gab sie 1998 bekannt.

WeblinksBearbeiten