Katharina Scholz-Manker

österreichische Schauspielerin und Theaterpädagogin

Katharina Scholz-Manker (* 1956 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin und Theaterpädagogin.

LebenBearbeiten

Scholz-Manker ist die Tochter der Schauspielerin Hilde Sochor und des Bühnenbildners, Regisseurs und Theaterdirektors Gustav Manker sowie die Schwester des Schauspielers und Regisseurs Paulus Manker.

Ihre Karriere begann mit Engagements am Theater der Jugend. Es folgten Auftritte am deutschen Theater Göttingen, am Volkstheater Wien sowie diverse Arbeiten für das Fernsehen, unter anderem als „Corinna“ im gleichnamigen ORF-Fernsehfilm sowie in den Serien Kaisermühlen Blues und Tatort.

Heute ist Scholz-Manker neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit auch als Theaterpädagogin im österreichischen Theatermuseum tätig und außerdem immer wieder in verschiedenen Lesungen zu sehen.[1]

Theater (Auswahl)Bearbeiten

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

Preise und AuszeichnungenBearbeiten

  • 1987: Förderpreis im Rahmen der Kainz-Medaille für die Rolle des Tranio in Der Widerspenstigen Zähmung[2][3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lesung „Ach, du liebes Kind!“ im Theater Tribüne (Memento des Originals vom 3. April 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tribuenewien.at
  2. Artikel in der Fachzeitschrift "Bühne" in der Google Books-Suche
  3. APA-Meldung 248 vom 23. März 1988