Kaskazini B (Distrikt)

Koordinaten: 5° 58′ S, 39° 13′ O

Distrikt Kaskazini B
Lage des Distrikts Kaskazini B in Tansania
Lage des Distrikts Kaskazini B in Tansania
Basisdaten
Staat Tansania
Region Unguja Kaskazini
Fläche 215 km²
Einwohner 81.675 (2012)
Dichte 380 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TZ-07

Kaskazini B ist ein Distrikt in der tansanischen Region Unguja Kaskazini. Der Distrikt grenzt im Norden an den Distrikt Kaskazini A, im Süden an die Regionen Unguja Kusini und Unguja Mjini Magharibi, im Osten und Westen liegt der Indische Ozean.

GeographieBearbeiten

 
Lage des Distrikts Kaskazini B in der Region Unguja Kaskazini

Die Landschaft des Distrikts besteht aus zwei Teilen, dem Korallenstrand im Osten und im Westen und dem Tiefland, das rund 95 Prozent der Fläche einnimmt. Das Klima in Kaskazini B ist tropisch, Aw nach der effektiven Klimaklassifikation. Die Temperatur liegt zwischen 20 und 40 Grad Celsius. Es gibt zwei Regenzeiten. Die erste von März/April bis Mai wird „Masika“ genannt und es fallen 900 bis 1200 Millimeter Regen, die zweite mit der Bezeichnung „Vuli“ dauert von September/Oktober bis Dezember und es fallen 400 bis 500 Millimeter Niederschläge.[1]

GeschichteBearbeiten

Die Region Unguja Kaskazini mit den Distrikten Kaskazina A und Kaskazini B wurde im Jahr 1967 geschaffen.[2] „Kaskazini“ ist ein Swahili-Wort und bedeutet „Norden“.[3]

 
Der Strand bei Mangapwani an der Westküste

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Der Distrikt ist in vier Wahlkreise (Constituencies) und acht Gemeinden (Wards) gegliedert:[1]

Wahlkreis Gemeinde
Bumbwini Misufini
Mafufuni
Donge Vijibweni
Mkataleni
Kiwengwa Kiwengwa
Mbaleni
Mahonda Fujoni
Mahonda

BevölkerungBearbeiten

Der Distrikt hat wie viele afrikanische Gebiete eine sehr jugendliche Bevölkerung, 42 Prozent der Einwohner sind jünger als fünfzehn Jahre.[4] Im Jahr 1988 lebten 36.999 Menschen im Distrikt, 52.492 im Jahr 2002 und 81.675 im Jahr 2012. Das entspricht einer jährlichen Wachstumsrate von 4,4 Prozent in der letzten Dekade. Im gleichen Zeitraum stieg die Alphabetisierungsrate von 68 Prozent auf 84 Prozent.[5][6]

Einrichtungen und DienstleistungenBearbeiten

  • Bildung: In Kaskazini B gibt es 19 Vorschulen, 20 Grundschulen und 12 weiterführende Schulen. Die insgesamt 17.388 Schüler des Jahres 2016 unterrichteten 246 männliche und 428 weibliche Lehrer. Dies entspricht einem Lehrer-Schülerverhältnis von 1:26.[7]
  • Gesundheit: Im Distrikt gibt es 15 Gesundheitszentren, zwei werden privat betrieben, dreizehn sind staatlich (Stand 2015).[8]
  • Wasser: Im Jahr 2014/2015 hatten 86 Prozent der Haushalte sauberes Trinkwasser im Haus. 96 Prozent hatten sauberes und sicheres Wasser innerhalb eines Kilometers, 3 Prozent innerhalb zwei Kilometer und 1 Prozent innerhalb von drei Kilometer.[9]
  • Elektrische Energie: Der Anteil der Haushalte mit Stromanschluss stieg von acht Prozent im Jahr 2004/2005 auf achtzehn Prozent im Jahr 2014/2015.[10]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind die Landwirtschaft und das Gewerbe.[11]

  • Landwirtschaft: Hauptsächlich angebaut werden Reis, Süßkartoffel, Maniok, Yams, Hirse, Bananen, Obst und Gemüse.[12] Rund vierzig Prozent der Haushalte hielten auch Nutztiere, vor allem Geflügel und Rinder (Stand 2012)[13]
  • Fischerei: Die Küsten bieten eine gute Basis für den Fischfang, die Fischereizentren sind Kidazini, Kiwengwa und Mangapwani. Der Ertrag stieg von 345 Tonnen im Jahr 2010 auf 721 Tonnen im Jahr 2014.[14]
  • Gewerbe: Im Jahr 2015 waren 697 Familien in einem Gewerbe tätig.[15]
  • Tourismus: Attraktionen für den Fremdenverkehr sind die Strände am Indischen Ozean. Hier sind auch Hotelanlagen entstanden.[11][16]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 1–2, abgerufen am 2. Januar 2020.
  2. Tanzania Regions. Abgerufen am 2. Januar 2020.
  3. Google Übersetzer. Abgerufen am 2. Januar 2020.
  4. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 8, abgerufen am 2. Januar 2020.
  5. Tanzania Regional Profiles, 51 Kaskazini Unguja Regional Profile. (PDF) The United Republic of Tanzania, 2016, S. 15, 66, abgerufen am 1. Januar 2020.
  6. Zanzibar in Figures 2018. (PDF) Office of the Chief Government Statistician, Juni 2019, S. 47, abgerufen am 3. Januar 2020.
  7. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 19–20, abgerufen am 2. Januar 2020.
  8. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 37, abgerufen am 2. Januar 2020.
  9. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 29, 31, abgerufen am 2. Januar 2020.
  10. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 45, abgerufen am 2. Januar 2020.
  11. a b Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 9, abgerufen am 2. Januar 2020.
  12. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 10, abgerufen am 2. Januar 2020.
  13. Tanzania Regional Profiles, 51. Kaskazini Unguja Regional Profile. (PDF) The United Republic of Tanzania, S. 122–124, abgerufen am 30. Dezember 2019.
  14. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 15–16, abgerufen am 2. Januar 2020.
  15. Kaskazini B, District Profile. (PDF) The Revolutionary Government of Zanzibar, Juni 2017, S. 10, abgerufen am 2. Januar 2020.
  16. 46 Hotels in Kaskazini 'B', Tansania. Abgerufen am 2. Januar 2020.