Hauptmenü öffnen

Karl Alexander Seidel

deutscher Schauspieler
Karl Alexander Seidel (2011)

Karl Alexander Seidel (* November 1995 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte er 2003 in einer Folge der ARD-Vorabendserie Dr. Sommerfeld – Neues vom Bülowbogen. Es folgten zahlreiche weitere Rollen in Kinofilmen und Fernsehproduktionen. Als Synchronsprecher war er unter anderem 2006 an dem US-amerikanischen Spielfilm Schweinchen Wilbur und seine Freunde beteiligt, für dessen deutschsprachige Vertonung er dem Schweinchen Wilbur seine Stimme lieh.[1] 2009 war er an der Seite von Moritz Bleibtreu und Anke Engelke in der Neuverfilmung von Lippels Traum zu sehen.

Wegen seiner Bekanntheit als Nachwuchsschauspieler wurde er für Werbespots von der Deutschen Bahn, Sat.1, Miele, Vodafone, T-Mobile und Ikea engagiert.[2] Besonders bekannt wurde Seidel durch den Werbespot für Rama Cremefine.

Er ist der Bruder von Maximilian und Benjamin Seidel.

FilmografieBearbeiten

PreiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Karl Alexander Seidel. In: Kino.de. Abgerufen am 19. Juni 2016.
  2. In bester Gesellschaft. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Berliner Akzente. Berliner Sparkasse, archiviert vom Original am 24. Dezember 2010; abgerufen am 8. Januar 2010.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.berliner-akzente.de
  3. vgl. Eintrag auf berlinale.de (PDF; 53 kB)
  4. Ohrkanus 2010 (Memento des Originals vom 22. März 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ohrkanus.de