Hauptmenü öffnen

Karin Bergmann

deutsche Theaterintendantin
Karin Bergmann, 2007

Karin Bergmann (* 1953 in Recklinghausen) ist eine deutsche Theaterfachfrau. Sie war von 2014 bis 2019 Direktorin des Wiener Burgtheaters.

LebenBearbeiten

Sie begann ihre Theaterlaufbahn 1979 als Direktionsassistentin am Schauspielhaus Bochum unter Intendant Claus Peymann und wurde 1983 Pressereferentin am Schauspielhaus Hamburg bei den Intendanten Niels-Peter Rudolph und Peter Zadek. Drei Jahre später kam sie mit Claus Peymann als Pressesprecherin des Burgtheaters nach Wien, wo sie seither lebt und wirkt. 1993 holte Intendant Rudi Klausnitzer sie als Pressesprecherin und Direktionsmitglied an die Vereinigten Bühnen Wien, bis sie 1996 zu Klaus Bachler in den gleichen Funktionen an die Volksoper Wien wechselte.[1]

1999 wurde Bachler mit der Direktion des Burgtheaters betraut und Bergmann seine stellvertretende Direktorin. Im letzten Jahr seiner zehnjährigen Direktion leitete Bergmann bis zum Übergang zu Matthias Hartmann das Burgtheater nicht nominell, aber de facto alleine, da Bachler bereits die Bayerische Staatsoper übernommen hatte, und blieb bis zur Spielzeit 2009/2010.[2] Zuletzt hatte Bergmann den Jubiläums-Kongress 125 Jahre Wiener Burgtheater "Von welchem Theater träumen wir?" im Oktober 2013 organisiert.

Am 19. März 2014 wurde Karin Bergmann von Kulturminister Josef Ostermayer zur interimistischen künstlerischen Direktorin des Burgtheaters für die Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 ernannt.[3][4][5] Sie trat damit die Nachfolge des am 11. März 2014 entlassenen Burgtheaterdirektors Matthias Hartmann an und war die erste Burgtheaterdirektorin.[6] Am 14. Oktober 2014 gab Ostermayer die Ernennung Bergmanns zur künstlerischen Direktorin bis 2019 bekannt.[7] Mit Ende der Saison 2018/2019 verließ Bergmann das Burgtheater.[8][9]

Bergmann ist mit dem Architekten und Designer Luigi Blau verheiratet.[10]

AuszeichnungenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. (Memento des Originals vom 19. März 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.burgtheater.at
  2. http://www.falter.at/falter/2010/06/29/die-fraumit-den-drei-elefanten/
  3. (Memento des Originals vom 19. März 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.burgtheater.at
  4. "Ich bin das Gegenteil eines Notnagels". In: derStandard.at. 19. März 2014, abgerufen am 7. Dezember 2017.
  5. Burgtheater: Karin Bergmann neue Interimsdirektorin. In: kurier.at. 19. März 2014, abgerufen am 24. Dezember 2017.
  6. Karin Bergmann neue Chefin. In: orf.at, 19. März 2014, abgerufen am 21. November 2017.
  7. (Memento des Originals vom 18. Oktober 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.burgtheater.at
  8. Bergmanns Burgtheater-Abschied: „Alles andere als Auslauf-Spielzeit“. Abgerufen am 3. Mai 2018.
  9. Karin Bergmann hat die Burg gerettet. Ein Abschiedsgespräch: „Ich war die Chefin“. In: Falter 26/19 (Seite 28–29). 26. Juni 2019, abgerufen am 25. Juni 2019.
  10. Falter 13/14, Seite 28–29 "Ich war sofort elektrisiert" -- Interview mit Karin Bergmann
  11. diepresse.com - Austria 15. Abgerufen am 12. September 2015.
  12. Regionalmedien Austria: Das sind die Josefstädterinnen 2017. In: meinbezirk.at. (meinbezirk.at [abgerufen am 20. Oktober 2017]).
  13. Bergmann ist Burgtheater-Ehrenmitglied. Abgerufen am 20. Juni 2019.