Hauptmenü öffnen

Kaliumpolyvinylsulfat (KPVS) ist ein Polymer und ein Derivat der Polyvinylschwefelsäure.

Strukturformel
Strukturformelausschnitt von Kaliumpolyvinylsulfat
Allgemeines
Name Kaliumpolyvinylsulfat
Andere Namen

KPVS

CAS-Nummer 26182-60-5
Monomer Kaliumvinylsulfat
Summenformel der Wiederholeinheit C2H3KO4S
Molare Masse der Wiederholeinheit 162,21 g·mol−1
PubChem 24856444
Kurzbeschreibung

farbloses bis gelb-braunes Pulver[1]

Eigenschaften
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [2]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 315​‐​319​‐​335
P: 261​‐​305+351+338 [2]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

VerwendungBearbeiten

KPVS wird unter anderem bei der Polyelektrolyt-Titration zur Bestimmung von Polykationen eingesetzt.[3] Dabei lagern sich die negativen Zentren des KPVS an die positiven Zentren des Analyten an. Sobald das KPVS im Überschuss zugegeben wurde, färbt sich der Indikator (o-Toluidinblau) von blau nach rot und der Äquivalenzpunkt der Titration ist erreicht. KPVS kann auch bei der potentiodynamischen Elektropolymerisation von Pyrrol eingesetzt werden.[4]

EinzelnachweiseBearbeiten