Ju-On: Origins

japanische Horrorserie

Ju-On: Origins (im Original 呪怨:呪いの家) ist eine japanische Horrorserie aus dem Jahr 2020. Die Serie wurde weltweit am 3. Juli 2020 auf Netflix veröffentlicht. Es ist die erste Serie der Ju-on-Reihe von Takashi Shimizu.

Fernsehserie
Deutscher TitelJu-On: Origins
Originaltitel呪怨:呪いの家
Produktionsland Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2020
Produktions-
unternehmen
NBCUniversal Entertainment Japan,
Netflix
Länge 30 Minuten
Episoden 6
Genre Horror,
Mystery
Regie Sho Miyake
Drehbuch Hiroshi Takahashi,
Takashige Ichise
Musik Kuniaki Haishima
Erstveröffentlichung 3. Juli 2020 auf Netflix
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
3. Juli 2020 auf Netflix
Besetzung
  • Yoshiyoshi Arakawa: Yasuo Odajima
    • Ouka Katou: 5-jähriger Yasuo Odajima
  • Yuina Kuroshima: Haruka Honjo
  • Seiko Iwaido: Frau in weiß (Geist)
  • Koki Osamura: Yudai Katsuragi/Katsuji Kobayashi
  • Ririka: Kiyomi Kawai/Kumi Shigematsu
  • Nana Owada: Yoshie Minakami
  • Hitomi Hazuki: Mai Hyodo
  • Kaho Tsuchimura: Manami Kuze
  • Kana Kurashina: Kimie Ariyasu
  • Atsuki Yamada: Toshiki Shigematsu
  • Kai Inowaki: Tetsuya Fukazawa
  • Takemi Fujii: Yuka Tsujii
  • Izumi Matsuoka: Mina Kawai
  • Tomomitsu Adachi: Takumi Noguchi
  • Nobuko Sendo: Michiko Fukazawa
  • Ryota Matsushima: Keiichi Masaki
  • Shinsuke Kato: Nobuhiko Haida
  • Nana Yanagisawa: Keiko Haida
  • Ryushin Tei: Tamotsu Kosaka
  • Jui Nogimoto: Kazuha Odajima
  • Shiyun Nakamura: Atsushi Sasaki
  • Tokio Emoto: M
  • Haruka Kubo: Chie Masaki
  • Yuya Matsuura: Kokichi Odajima
  • Noriaki Kamata: Noriyasu Sako
  • Remi Niinai: Natsuki Ito
  • Atom Shukugawa: Yusaku Morozumi
  • Yura Anno: Tomoko Morozumi
  • Yoshiki Urayama: Hiroshi Sunada

HandlungBearbeiten

Die Serie erzählt unterschiedliche Handlungsstränge.

Yasuo Odajima ermittelt für sein Buch zu übernatürlichen Phänomen. Während einer Talkshow zum Thema paranormaler Ereignisse lernt er den Fall der jungen Schauspielerin Haruka Honjo kennen. Diese vernimmt in ihrem Apartment Geräusche eines Kindes und hat diese aufgenommen.

Kiyomi kommt an eine neue Schule. Ihre Mitschülerinnen heucheln Interesse vor und wollen mit ihr gemeinsam mit Katzen in einem verlassenen Haus spielen. Allerdings stellt sich das ganze als Täuschung heraus und die beiden Mädchen halten Kiyomi auf dem Boden, damit ein Freund von ihnen sie vergewaltigen kann. Dabei verschwindet eines der Mädchen, Mai, plötzlich.

RezeptionBearbeiten

Ju-On: Origins erhielt überwiegend eher positive Kritiken und hat einen Aggregatwert von 82 % Zustimmung von elf professionellen Kritiken auf der Seite Rotten Tomatoes.[1]

TriviaBearbeiten

Die Hauptdarstellerin Yuina Kuroshima hatte ihre erste Filmrolle in Ju-on: The Beginning of the End (2014) und spielte auch in Ju-on: The Final Curse (2015) mit.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ju-On: Origins Season 1. In: Rotten Tomatoes. Abgerufen am 7. Juli 2020 (englisch).