Josephine Pryde

englische Künstlerin, Fotografin und Hochschullehrerin in Berlin

Josephine Pryde (* 1967 in Alnwick, Northumberland, England) ist eine englische Künstlerin, Fotografin und Hochschullehrerin.

LebenBearbeiten

Pryde studierte von 1985 bis 1986 an der Wimbledon School of Art, dem heutigen Wimbledon College of Art, in London und danach in den Jahren von 1986 bis 1989 an der Londoner Central Saint Martins College of Art and Design. 2003, ebenso wie in den Jahren von 2006 bis 2008, war sie Gastprofessorin an der Akademie der Bildenden Künste Wien. 2006 bis 2007 war sie Dorothea Erxleben-Stipendiatin des Landes Niedersachsen an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Seit 2008 ist Pryde Professorin für Zeitgenössische Fotografie an der Universität der Künste in Berlin, der Stadt, in der sie auch lebt.

Preise und AuszeichnungenBearbeiten

EinzelausstellungenBearbeiten

KatalogeBearbeiten

  • Josephine Pryde: Valerie. Revolver: Archiv für aktuelle Kunst, Frankfurt am Main 2004, ISBN 3-86588-032-0.
  • Josephine Pryde: Serena; de./en.. Kunstverein Braunschweig, Braunschweig 2001, ISBN 3-929270-34-X.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vier Unruhestifter. Die Finalisten des Turner-Preises in der Tate Britain in FAZ vom 29. September 2016, Seite 12