Joseph Pichler

österreichischer Maler

Joseph von Pichler (* 9. Mai 1730 in Kötschach; † 1808 in Lerchenfeld bei Wien) war ein österreichischer Maler, der vor allem für seine Fresken bekannt ist.

LebenBearbeiten

Als Sohn armer Eltern war er zunächst Viehhirte. Ersten Unterricht in der Malerei erhielt er in Lienz. 1752 kam er nach Wien, wo er die k. k. Maler-Akademie besuchte. Bei seinem Lehrer Vinzenz Fischer spezialisierte er sich unter anderem auf die Architekturmalerei.[1] Infolge seiner Arbeiten auf Schloss Laxenburg wurde er geadelt.[2]

Werke (Auswahl)Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ignatz de Luca, Das gelehrte Oesterreich. Ein Versuch. Band 2 (Wien 1778), S. 338–340.
  2. Gerbert Frodl - Marianne Frodl-Schneemann, Die Blumenmalerei in Wien (Wien 2010), S. 164.
  3. Springer, Elisabeth (2013). Formann, Barbara, (Hrsg.) "Laxenburg : Juwel vor den Toren Wiens". Verlag Bibliothek der Provinz. S. 606. ISBN 9783990281932.