Jorrit de Ruiter

niederländischer Badmintonspieler

Jorrit de Ruiter (* 28. November 1986 in Amsterdam) ist ein ehemaliger niederländischer Badmintonnationalspieler.

KarriereBearbeiten

Als Jorrit de Ruiter sieben Jahre alt war, begann er beim BC Duinwijck in Haarlem Badminton zu spielen. Bis 2005 spielte er für diesen Klub in verschiedenen Ligen. Anschließend verließ er den Verein und spielte zum ersten Mal in der 1. Nationalliga für den BV Slotermeer in Amsterdam. Ein Jahr später wechselte er zum BV Van Zijderveld nach Amstelveen, wo er bis zum Jahr 2011 in der 1. Nationalliga spielte. 2011 kehrte er für ein Jahr zum BC Duinwijck zurück und anschließend spielte er 4 Saisons für 1. BV Mülheim an der Ruhr in der 1. Bundesliga. Seit 2016 spielt er erneut für BC Duinwijck in der niederländischen Liga. Im März 2018 wird seine Mannschaft Landesmeister und das ist die 25. Meisterschaft für den Verein. Ein Jahr später ist de Ruiter wieder dabei, als es dem Verein auch gelingt, das Finale der niederländischen Liga 2018–2019 zu gewinnen.

International belegte de Ruiter bei der All England Super Series 2009 Platz neun im Herrendoppel mit Jürgen Wouters. 2011 siegte er bei den Slovak International. 2007, 2009, 2010, 2011, 2013, 2014 und 2015 nahm er an den Badminton-Weltmeisterschaften teil. Jorrit de Ruiter war Mitglied der niederländischen Badmintonnationalmannschaft. Er war spezialisiert auf das Doppelspiel. Bis April 2013 spielte er mit Dave Khodabux im Herrendoppel (höchster Weltranglistenplatz 32). Danach spielte er nur noch mit Samantha Barning im Mixed (höchster Weltranglistenplatz 16). Wegen einer schweren Verletzung von Barning im September 2013 konnten beide im genannten Jahr keine weiteren Turniere mehr spielen. Als Folge fielen sie in der Weltrangliste weit zurück, im Januar 2014 bis auf Rang 60. Im Februar 2014 haben sie wieder angefangen, internationale Turniere zu spielen und gewannen im April 2014 bei den Europameisterschaften gemeinsam Bronze. Nach den Badminton-Weltmeisterschaften 2015 in Jakarta entschied er seine internationale Karriere zu beenden.

De Ruiter trainierte als Vollzeitprofi im niederländischen nationalen Sportzentrum Papendal in Arnheim und war Vorsitzender der Athleten-Kommission des Niederländischen Badminton-Verbandes.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
2009 All England Herrendoppel 9 Jürgen Wouters / Jorrit de Ruiter
2011 Belgian International Mixed 2 Selena Piek / Jorrit de Ruiter
2011 Slovak International Herrendoppel 1 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Estland International Herrendoppel 2 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Estland International Mixed 2 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2012 Swedish International Herrendoppel 2 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Polish International Herrendoppel 3 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Dutch International Herrendoppel 2 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Spanish International Herrendoppel 1 Dave Khodabux / Jorrit de Ruiter
2012 Norwegian International Mixed 1 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2012 Irish Open Mixed 1 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2013 All England Mixed 9 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2013 Swiss Open Mixed 9 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2013 US Open Mixed 5 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2013 Canada Open GP Mixed 2 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 French International Mixed 3 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 Europameisterschaft Mixed 3 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 Canada Open GP Mixed 2 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 Belgian International Mixed 3 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 Yonex Dutch Open GP Mixed 2 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning
2014 Thaihot China Open SS premier Mixed 9 Jorrit de Ruiter / Samantha Barning

WeblinksBearbeiten

Commons: Jorrit de Ruiter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien