John Clifford, 7. Baron de Clifford

englischer Adliger

John Clifford, 7. Baron de Clifford KG (* um 1388; † 13. März 1422 bei Meaux) war ein englischer Peer und Politiker.

Wappen des John Clifford, 7. Baron de Clifford als Ritter des Hosenbandordens

Herkunft und familiäres UmfeldBearbeiten

John Clifford entstammte einer der einflussreichsten anglo-normannischen Familien Englands, die bereits seit 1299 als Barone de Clifford erbliche Peers von England waren. Er war der einzige Sohn des Thomas de Clifford, des Thomas de Clifford, 6. Baron de Clifford (um 1363–1391) und der Elizabeth de Ros († 1424)[1], Tochter des Thomas de Ros, 4. Baron de Ros.

LebenBearbeiten

John Clifford war erst drei Jahre alt, als er beim Tod seines Vaters 1391 dessen Adelstitel als Baron de Clifford erbte. Er stand daher zunächst unter Vormundschaft. Unter König Heinrich IV. erfolgte 1410 die Erklärung seiner Volljährigkeit, so dass er 1411 seinen Sitz im House of Lords einnehmen und die ererbten Ländereien seines Vaters in Besitz nehmen konnte.[1] Er nahm an dem großen Turnier in Carlisle als einer der sechs englischen Ritter teil, die gegen sechs schottische Ritter antraten. Er wurde Sheriff der Grafschaft Westmorland und nahm an dem Hundertjährigen Krieg zwischen England und Frankreich teil. In diesem Krieg wurde er während der Belagerung von Meaux im Kampf am 13. März 1422 erschlagen. Kurz vorher, im Mai 1421, hatte ihm der König Heinrich V. als Knight Companion in den Hosenbandorden aufgenommen[1].

Ehe und NachkommenBearbeiten

Zwischen August 1403 und November 1412 heiratete er seine Nichte dritten Grades Elizabeth Percy († 1437), Tochter des Sir Henry Percy, genannt Hotspur.

Seine Witwe heiratete 1426 in zweiter Ehe Ralph Nevill, 2. Earl of Westmorland (1408–1484).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c George Edward Cokayne, Vicary Gibbs (Hrsg.): The Complete Peerage. Band 3, Alan Sutton Publishing, Gloucester 2000, S. 292 f.
VorgängerAmtNachfolger
Thomas de CliffordBaron de Clifford
1391–1422
Thomas Clifford