Johann Georg von Saurma-Jeltsch

deutscher Fideikomissbesitzer und Politiker, MdR

Johann Georg Freiherr Saurma von der Jeltsch (* 22. Juli 1842 in Sterzendorf, Landkreis Namslau, Provinz Schlesien; † 22. Dezember 1910 in Breslau) war Fideikommissbesitzer und Mitglied des Deutschen Reichstags.

LebenBearbeiten

Saurma-Jeltsch besuchte das Gymnasium in Sagan. Er war Fideikommissbesitzer auf Sterzendorf, Königlich Preußischer Kammerherr, Rittmeister und Ehrenritter des Malteserordens. Ferner war er Amtsvorsteher, Mitglied des Kreistages und des Kreis-Ausschusses. Ab 1867 war er verheiratet mit Rosa Gräfin von Wurmbrand-Stuppach.

Von Januar 1890 bis 1898 war er Mitglied des Deutschen Reichstags für den Wahlkreis Regierungsbezirk Breslau 4 Namslau, Brieg und die Deutschkonservative Partei.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fritz Specht, Paul Schwabe: Die Reichstagswahlen von 1867 bis 1903. Eine Statistik der Reichstagswahlen nebst den Programmen der Parteien und einem Verzeichnis der gewählten Abgeordneten. 2. Auflage. Verlag Carl Heymann, Berlin 1904, S. 67.

WeblinksBearbeiten