Hauptmenü öffnen

Joan D. Vinge

US-amerikanische Science-Fiction-Autorin
Joan D. Vinge 2005

Joan Carol Dennison Vinge (* 2. April 1948 in Baltimore, Maryland) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Autorin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Vinge studierte zunächst Kunst auf dem College, wechselte aber später ihr Hauptfach und erhielt 1971 ihren Bachelor in Anthropologie von der San Diego State University.

In erster Ehe war sie von 1972 bis 1979 mit dem Science-Fiction-Autor Vernor Vinge verheiratet. 1980 ehelichte sie den Science-Fiction-Herausgeber James Frenkel, mit dem sie zwei Kinder hat.

Ihre erste Erzählung Tin Soldier konnte sie 1974 in der Anthologiereihe Orbit 14 veröffentlichen. Weitere Geschichten folgten in verschiedenen Science-Fiction Magazinen wie Analog, Asimov's Science Fiction und Omni sowie diversen Anthologien.

1978 erhielt sie für ihre Erzählung Eyes of Amber (deutsch: Bernsteinaugen) ihren ersten Hugo Award und 1981 für den Roman The Snow Queen (deutsch: Die Schneekönigin) einen weiteren Hugo sowie den Locus Award. 1979 wurde ihre Erzählung Fireship beim Analog Readers Poll ausgezeichnet. Ihr Roman Psion (1982) wurde von der American Library Association als eines der besten Bücher des Jahres für junge Erwachsene bezeichnet. Sie wurde für weitere Preise nominiert, so unter anderem für den John W. Campbell Best New Writer Award.

Neben den Romanzyklen Heaven's Belt, Snow Queen und Cat schrieb Vinge eine ganze Reihe von Romanfassungen. Ihr Return of the Jedi Storybook zu Die Rückkehr der Jedi-Ritter war für zwei Monate die Nummer Eins auf der New York Times Book Review List und zugleich das bestverkaufte Hardcover-Buch 1983. Weitere Romanfassungen von Vinge sind unter anderem Der Wüstenplanet, Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel und Der Tag des Falken

2002 erlitt Vinge bei einem schweren Autounfall eine Gehirnverletzung, die lange Jahre ihre schriftstellerische Arbeit beeinträchtigte. Erst 2011 erschien mit der Romanfassung zum Film Cowboys & Aliens wieder ein neues Buch von ihr.[1]

WerkeBearbeiten

ZyklenBearbeiten

Heaven's Belt / Himmels-Chroniken
  • The Outcasts of Heaven's Belt (1978)
    • Deutsch: In den Trümmern des Himmelssystems. Moewig, 1981.
  • Legacy (1980)
    • Deutsch: Vermächtnis. Bastei-Lübbe, 1982.
Snow Queen / Tiamat
  • The Snow Queen (1980)
  • World's End (1984)
    • Deutsch: Die Spur der Schneekönigin. Bastei-Lübbe, 1984.
  • The Summer Queen (1991)
    • Deutsch: Die Sommerkönigin. Heyne, 1991.
  • Tangled Up in Blue (2000)
Cat
  • Psion (1982)
    • Deutsch: Psion. Heyne, 1985.
  • Catspaw (1988)
    • Deutsch: Katzenpfote. Heyne, 1990.
  • Dreamfall (1996)

Romane nach FilmdrehbüchernBearbeiten

  • Return of the Jedi Storybook (1983)
    • Deutsch: Star Wars - Die Rückkehr der Jedi-Ritter. Heyne, 1984.
  • The Dune Storybook (1984)
    • Deutsch: Der Wüstenplanet. Droemer-Knaur, 1984.
  • Mad Max Beyond Thunderdome (1985)
    • Deutsch: Mad Max - Jenseits der Donnerkuppel. Bastei-Lübbe, 1985.
  • Return to Oz (1985)(deutsch: Oz - eine fantastische Welt. Droemer-Knaur, 1985).
  • Santa Claus: The Movie (1985)
    • Deutsch: Santa Claus - Eine unglaubliche Geschichte. Bastei-Lübbe, 1987.
  • Ladyhawke (1985)
    • Deutsch: Der Tag des Falken. Bastei-Lübbe, 1985.
  • Willow (1988)
  • Lost in Space (1998)
  • Cowboys and Aliens (2011)
  • 47 Ronin (2013)

KurzgeschichtensammlungenBearbeiten

  • Fireship (1978)
  • Eyes of Amber (1979)
  • Phoenix in the Ashes (1985)

KurzgeschichtenBearbeiten

Wird als Quelle nur Titel und Jahr angegeben, so findet sich die vollständige Angabe bei der entsprechenden Sammelausgabe.

  • Tin Soldier (1974)
    • Deutsch: Der alte Zinnsoldat. Übersetzt von Rose Aichele. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Science Fiction Story Reader 13. Heyne Science Fiction & Fantasy #3685, 1980, ISBN 3-453-30605-8. Auch als: Der Zinnsoldat. Übersetzt von Joachim Körber. In: Bernsteinaugen und Zinnsoldaten. 1983.
  • Mother and Child (1975)
    • Deutsch: Das Kind der Priesterin. In: Das Kind der Priesterin. 1982.
  • The Peddler's Apprentice (1975, mit Vernor Vinge)
    • Deutsch: Der Lehrling des fahrenden Händlers. In: Wolfgang Jeschke (Hrsg.): Feinde des Systems. Heyne Science Fiction & Fantasy #3805, 1981, ISBN 3-453-30707-0.
  • The Crystal Ship (1976)
    • Deutsch: Das Kristallschiff. In: H. J. Alpers (Hrsg.): Das Kristallschiff. Droemer Knaur (Knaur Science Fiction & Fantasy #5726), 1980, ISBN 3-426-05726-3. Auch in: Bernsteinaugen und Zinnsoldaten. 1983.
  • To Bell the Cat (1977)
    • Deutsch: Der Sträfling. Übersetzt von Birgit Reß-Bohusch. In: Birgit Reß-Bohusch (Hrsg.): Isaac Asimovs Science Fiction Magazin 1. Folge. Heyne Science Fiction & Fantasy #3608, 1978. Auch als: Die Katze locken. Übersetzt von Joachim Körber. In: Bernsteinaugen und Zinnsoldaten. 1983.
  • Eyes of Amber (1977)
    • Deutsch: Bernsteinaugen. Übersetzt von Rainer Zubeil. In: H. J. Alpers (Hrsg.): Bestien für Norn. Droemer Knaur (Knaur Science Fiction & Fantasy #5722), 1980, ISBN 3-426-05722-0. Auch als: Bernsteinaugen. Übersetzt von Joachim Körber. In: Bernsteinaugen und Zinnsoldaten. 1983.
  • View from a Height (1978)
    • Deutsch: Blick aus der Höhe. In: Bernsteinaugen und Zinnsoldaten. 1983.
  • Phoenix in the Ashes (1978)
    • Deutsch: Phoenix aus der Asche. Übersetzt von Joachim Körber. In: H. J. Alpers (Hrsg.): Science Fiction Almanach 1981. Moewig Science Fiction #3506, 1980, ISBN 3-8118-3506-8. Auch als: Phönix in der Asche. In: Virginia Kidd (Hrsg.): Futura. Heyne Science Fiction & Fantasy #3856, 1982, ISBN 3-453-30786-0.
  • Fireship (1978)
    • Deutsch: Der elektronische Symbiont. In: Das Kind der Priesterin. 1982.
  • Psiren (1980)
  • The Storm King (1980)
    • Deutsch: Der Sturmkönig. In: Birgit Reß-Bohusch (Hrsg.): Isaac Asimovs Science Fiction Magazin 8. Folge. Heyne Science Fiction & Fantasy #3776, 1980, ISBN 3-453-30677-5.
  • Voices from the Dust (1980) [also as by Joan Vinge]
  • The Hunt of the Unicorn (1980)
  • Exorcycle (1982)
    • Deutsch: Der Exorzyklus. Übersetzt von Rüdiger Hipp. In: Friedel Wahren (Hrsg.): Isaac Asimovs Science Fiction Magazin 16. Folge. Heyne Science Fiction & Fantasy #3940, 1982, ISBN 3-453-30866-2. Auch als: Exorzyklus. Übersetzt von Uwe Anton. In: Shawna McCarthy (Hrsg.): Isaac Asimov's Weltraum-Frauen 2. Ullstein Science Fiction & Fantasy #31129, 1986, ISBN 3-548-31129-6.
  • Golden Girl and the Guardians of the Gemstones (1985, als Billie Randall)
  • Santa Claus: The Movie Storybook (1985)
  • Tam Lin (1985)
  • Latter-Day Martian Chronicles (1990)
  • Murphy's Cat (2000)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Joan D. Vinge: Cowboys & Aliens: “But Seriously…”, 27. Juli 2011 auf Tor.com, abgerufen am 17. Oktober 2018.