Jerez de García Salinas

Stadt im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas

Jerez de García Salinas ist eine Stadt mit etwa 50.000 Einwohnern und Hauptort einer Gemeinde (municipio) mit ca. 70.000 Einwohnern im Zentrum des mexikanischen Bundesstaats Zacatecas. Die Stadt ist Verwaltungssitz des Municipio Jerez. Wegen ihres historischen Stadtzentrums zählt sie zu den Pueblos Mágicos.

Jerez de García Salinas
Koordinaten: 22° 39′ N, 102° 59′ W
Karte: Zacatecas
marker
Jerez de García Salinas
Jerez de García Salinas auf der Karte von Zacatecas
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Zacatecas
Municipio Jerez
Stadtgründung 1569
Einwohner 43.064 (2010)
Stadtinsignien
JerezEscudo.jpg
Detaildaten
Fläche 18,0 km2
Bevölkerungsdichte 2.392 Ew./km2
Höhe 2000 m
Postleitzahl 99300
Website Jerez de García Salinas
Jerez – Santuario de Nuestra Señora de la Soledad
Jerez – Santuario de Nuestra Señora de la Soledad
Jerez – Iglesia de la Inmaculada Concepción
Jerez – Iglesia de la Inmaculada Concepción

LageBearbeiten

Jerez de García Salinas liegt im zentralen Hochland Mexikos in einer Höhe von knapp 2000 m. Mexiko-Stadt ist ca. 655 km (Fahrtstrecke) in südöstlicher Richtung entfernt; Zacatecas, die Hauptstadt des Bundesstaats, befindet sich ca. 53 km nordöstlich. Das Klima ist gemäßigt; Regen (ca. 455 mm/Jahr) fällt nahezu ausschließlich im Sommerhalbjahr.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 2000 2005 2010
Einwohner 37.558 38.624 43.064[2]

Der leichte aber stetige Bevölkerungszuwachs in den letzten Jahrzehnten beruht im Wesentlichen auf der immer noch anhaltenden Zuwanderung von Familien aus den Dörfern der Umgebung. Nur noch ein kleiner Teil der zumeist indianisch-stämmigen Einwohner der Gemeinde spricht den regionalen Nahuatl-Dialekt; Umgangssprache ist zumeist Spanisch.

Bevölkerung und WirtschaftBearbeiten

Auf den Feldern in der Umgebung werden Mais, Bohnen, Gemüse, Agaven und Opuntien angebaut; in der Stadt gibt es viele kleine Handwerksbetriebe und Geschäfte, in den Außenbezirken haben sich auch kleinere Industriebetriebe angesiedelt.

GeschichteBearbeiten

In vorspanischer Zeit war die Gegend von den Chichimeken und ihren Untergruppierungen wie den Zacateken bewohnt; diese hinterließen jedoch keine Steinbauten. Um 1530 wurde die Region von Cristóbal de Oñate, einem Conquistador aus der baskischen Provinz Álava erforscht und erobert. Die Stadtgründung erfolgte im Jahr 1569; es entstanden eine kleine Kapelle, ein Platz und ein Rathaus (casa consistorial). Die heutige Stadtanlage mit ihren rechtwinklig angelegten Straßenzügen entstand erst in den folgenden Jahrhunderten.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Wichtigster Sakralbau der Stadt ist das barocke Santuario de Nuestra Señora de la Soledad mit seiner Doppelturmfassade. Während die Untergeschosse der Glockentürme wie üblich dekorlos sind, verfügen die beiden Glockengeschosse über eine deutlich reichhaltigere Gestaltung. Der auch farblich anders artikulierte Mittelteil der Fassade zeigt gedrehte Säulen in der Art des Churriguerismus.
  • Die eintürmige Pfarrkirche (Iglesia de la Inmaculada Concepción) ist dagegen deutlich einfacher gestaltet, zeigt aber im Mittelteil eine ähnliche Fassadengestaltung mit gedrehten Säulen und einem gesprengten Giebel.
  • Das gegenüber dem Santuario stehende Edificio de la Torre mit seinen zweigeschossigen Außenwänden im neogotischen Stil entstand im ausgehenden 19. Jahrhundert auf dem Hintergrund einer Geld- und Grundstücksschenkung von Don Pantaleón de la Torre als Schulgebäude. Heute befindet sich dort eine Kultureinrichtung (casa de cultura) mit städtischer Bibliothek.
  • An der Plaza Tacuba steht das Portal de las Palomas, ein repräsentativer Bau aus dem 19. Jahrhundert.
  • Auch das von einem breitgelagerten Portikus gesäumte Portal Inguanzo, ein im ausgehenden 19. Jahrhundert erbautes ehemaliges Handelshaus, verdient Beachtung.[3]
  • Gleiches gilt für das Teatro José María Hinojosa.
  • Der im Jahr 1809 außerhalb der Stadt angelegte Friedhof (Panteón de Dolores) birgt eine Vielzahl aufwendig gestalteter Grabmonumente des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

WeblinksBearbeiten

Commons: Jerez de García Salinas – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jerez de García Salinas – Klimatabellen
  2. Jerez de García Salinas – Bevölkerungsentwicklung
  3. Jerez de García Salinas – repräsentative Bauten