Hauptmenü öffnen

Jens Claus Brüning

deutscher Mikrobiologe und Genetiker

Jens Claus Brüning (* 4. Juni 1966 in Köln) ist ein deutscher Molekularbiologe und Genetiker. Er ist Professor für Genetik an der Universität zu Köln und wissenschaftlicher Koordinator des Exzellenzclusters CECAD der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen. Seit Frühjahr 2011 ist er geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für neurologische Forschung sowie Direktor des Zentrums für Endokrinologie, Diabetes und Präventivmedizin (ZEDP) der Universitätsklinik Köln.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Brüning studierte von 1985 bis 1992 in Köln Humanmedizin. Promoviert wurde er 1993. Anschließend absolvierte er bis Januar 2001 an der Universität Köln die Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin. Er unterbrach dieselbe für einen von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Post-Doc-Forschungsaufenthalt am Joslin Diabetes Center der Harvard Medical School von 1994 bis 1997.

Nach der Prüfung zum Schwerpunkt Endokrinologie im Dezember 2001 habilitierte er sich bereits im März 2002 für Innere Medizin und wurde zum Oberarzt befördert. Zum Beginn des Sommersemesters, im April 2004, nahm er den Ruf auf den Lehrstuhl für Genetik in Nachfolge von Klaus Rajewsky an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Köln an.

ForschungsschwerpunktBearbeiten

Brüning arbeitet mit den von seinem Vorgänger entwickelten genetisch veränderten Mäusen an dem Signal-Wirkungsmechanismus des Insulins im Gehirn.

AuszeichnungenBearbeiten

2001 wurde Brüning der Ernst-und-Berta-Scharrer-Preis der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie verliehen. 2005 wurde er mit dem Ferdinand-Bertram-Preis der Deutschen Diabetes-Gesellschaft und dem Wilhelm-Vaillant-Preis ausgezeichnet. 2006 erhielt er für seine Forschungsarbeiten einen mit 2,5 Millionen Euro dotierten Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der DFG für das Jahr 2007 zugesprochen. 2009 erhielt er den Ernst Jung-Preis für Medizin.[1] 2013 wurde ihm der American Diabetes Association’s Outstanding Scientific Achievement Award zugesprochen.[2] 2017 wurde er in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und zum Mitglied der Leopoldina gewählt.[3] 2018 erhielt er die Paul-Langerhans-Medaille der Deutschen Diabetes-Gesellschaft.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alle Preisträger — Deutsch. (Nicht mehr online verfügbar.) In: jung-stiftung.de. Archiviert vom Original am 12. Februar 2016; abgerufen am 12. Februar 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jung-stiftung.de
  2. Jens C. Brüning, MD: American Diabetes Association’s Outstanding Scientific Achievement Award beim Informationsdienst Wissenschaft (idw-online.de); abgerufen am 29. Juni 2013
  3. Mitgliedseintrag von Prof. Dr. Jens Brüning bei der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, abgerufen am 11. Juni 2017.