Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Jasmine Trinca debütierte in dem 2001 erschienenen und von Nanni Moretti inszenierten Filmdrama Das Zimmer meines Sohnes an der Seite von Nanni Moretti und Laura Morante. Sie konnte sich dabei als eine von über 2500 Bewerberinnen beim Casting durchsetzen. Nach dem Film machte sie ihren Schulabschluss und begann ein Studium der Archäologie und Kunstgeschichte. Allerdings schloss sie ihr Studium nicht ab und konzentrierte sich fortan auf ihre Schauspielkarriere. Obwohl sie keinerlei schauspielerische Ausbildung nachweisen kann, spielte sie seitdem in Filmen wie Die besten Jahre, Der Italiener und Haus der Sünde mit und wurde dafür mit Preisen wie dem Marcello-Mastroianni-Preis, dem Shooting Star und der Trophée Chopard ausgezeichnet.

2017 wurde Trinca in die Wettbewerbsjury der 74. Internationalen Filmfestspiele von Venedig berufen.

Seit 2009 ist sie Mutter einer Tochter.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 2001: Das Zimmer meines Sohnes (La stanza del figlio)
  • 2003: Die besten Jahre (La meglio gioventù)
  • 2004: Die Kinder von Nonantola (La fuga degli innocenti)
  • 2005: Cefalonia
  • 2005: Handbuch der Liebe (Manuale d'amore)
  • 2006: Der Italiener (Il caimano)
  • 2007: Piano, solo
  • 2009: Il grande sogno
  • 2011: Haus der Sünde (L’Apollonide (Souvenirs de la maison close))
  • 2012: Ein ganz anderes Leben (Une autre vie)
  • 2013: Miele
  • 2015: The Gunman
  • 2016: Tommaso
  • 2016: Slam
  • 2017: Fortunata
  • 2018: Auf meiner Haut (Sulla mia Pelle)

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jasmine Trinca – Sammlung von Bildern