Hauptmenü öffnen

James Sikking

US-amerikanischer Schauspieler
James Barrie Sikking (2010)

James Barrie Sikking (* 5. März 1934 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

LebenBearbeiten

James Barrie Sikking ist der Sohn von Sue Sikking, der Gründerin der Santa Monica's Unity-by-the-Sea Church. Er wuchs mit seinen beiden Brüdern und seiner Schwester in seiner Geburtsstadt Los Angeles auf. Sein dritter Bruder Robert „Bob“ Paxton Sikking (1922–1988) diente während des Zweiten Weltkrieges in der 101. US-Luftlandedivision und war dadurch auch Inspiration für die von Steven Spielberg und Tom Hanks produzierte Fernsehserie Band of Brothers – Wir waren wie Brüder. James Sikking besuchte die El Segundo High School und studierte später an der University of California, Santa Barbara, UCLA und der University of Hawaiʻi.

Während seiner Studienzeit begann sein Interesse für die Schauspielerei, sodass er 1955 in dem Western Fünf Revolver gehen nach Westen sein Leinwanddebüt gab, wobei er ein namenloser Statist war, der nicht im Abspann erwähnt wurde. Sikking sollte noch häufig solche Rollen spielen, bevor ihm nach und nach Anfang der 1970er Jahre der Durchbruch gelang und seine Rollen bedeutender wurden. So spielte er unter anderem in Scorpio, der Killer, Outland – Planet der Verdammten und als Föderationscaptain Styles in Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock mit. Parallel dazu spielte er regelmäßig in Serien mit, wobei seine bedeutendsten Rollen, die des Lt. Howard Hunter, den er 1981 bis 1987 in 140 Folgen der Polizeifernsehserie Polizeirevier Hill Street spielte, und die Figur des Dr. David Howser, den er von 1989 bis 1993 in 90 Folgen der Arztserie Doogie Howser, M.D. verkörperte, waren.

James Sikking war von 1953 bis 1954 mit Mary Roanne Blakeman verheiratet, mit der er ein gemeinsames Kind hat. Seit dem 1. September 1962 ist er mit Florine Caplan verheiratet, mit der er zwei gemeinsame Kinder hat.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

FilmBearbeiten

SerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten