James Odongo

ugandischer Geistlicher, römisch-katholischer Bischof

James Odongo (* 27. März 1931 in Molo) ist Bischof des Militärordinariates von Uganda und Teilnehmer der letzten Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils.

LebenBearbeiten

James Odongo empfing am 22. Dezember 1956 die Priesterweihe und wurde in den Klerus des Bistums Tororo inkardiniert.

Papst Paul VI. ernannte ihn am 25. November 1964 zum Titularbischof von Bahanna und zum Weihbischof in Tororo. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Daressalam, Laurean Kardinal Rugambwa, am 16. Februar 1965; Mitkonsekratoren waren John Francis Greif MHM, Bischof von Tororo, und Vincent Joseph McCauley CSC, Bischof von Fort Portal.

Am 19. August 1968 wurde er zum Bischof von Tororo ernannt. Am 5. Januar 1985 berief ihn Papst Johannes Paul II. zum Bischof des Militärordinariates von Uganda. Der Papst erhob am 2. Januar 1999 das Bistum zum Erzbistum und somit wurde er der erste Erzbischof von Tororo. Papst Benedikt XVI. nahm am 27. Juni 2007 sein aus Altersgründen vorgebrachtes Rücktrittsgesuch an.

WeblinksBearbeiten

VorgängerAmtNachfolger
John Francis Greif MHMBischof/Erzbischof von Tororo
1968–2007
Denis Kiwanuka Lote
Cipriano Biyehima KihangireBischof des Militärordinariates von Uganda
seit 1985
---
Laurean RugambwaVorsitzender der Bischofskonferenz von Ostafrika
1974–1979
Medardo Joseph Mazombwe