Jacques Brel/Diskografie

Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke, Charterfolge und Verkäufe des belgischen Chansonniers Jacques Brel. Für eine Auflistung der einzelnen Chansons und der chronologischen Veröffentlichungen siehe die Liste der Chansons und Veröffentlichungen von Jacques Brel. Für eine Auflistung der zahlreichen Coverversionen der Chansons von Jacques Brel durch andere Interpreten siehe die Liste von Interpreten der Chansons von Jacques Brel.

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FR   BEW   CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1957 Quand on n’a que l’amour FR
 
Gold
FR
BEW21
(16 Wo.)BEW
Charteinstieg in BEW erst 1997

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Studioalben

  • 1954: Grand Jacques
  • 1958: Au printemps
  • 1959: La valse à mille temps
  • 1961: Marieke
  • 1962: Les bourgeois
  • 1966: Les bonbons
  • 1966: Ces gens-là
  • 1967: Jacques Brel 67
  • 1968: J’arrive
  • 1968: L’homme de la Mancha (französische Fassung des Musicals Der Mann von La Mancha)
  • 1972: Ne me quitte pas (modernisierte Neuaufnahmen älterer Chansons)
  • 1977: Les Marquises (Originaltitel: BREL)

LivealbenBearbeiten

  • 1962: Olympia 1961
  • 1964: Olympia 1964

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FR   BEW   CHTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1988 Quinze ans d’amour - Best Of FR130
(13 Wo.)FR
BEW34
 
×3
Dreifachplatin

(14 Wo.)BEW
CH
 
Gold
CH
Charteinstied in FR erst 2011; in BEW erst 1995
De 24 grootste successen BEW28
 
Gold

(5 Wo.)BEW
Charteinstieg in BEW erst 2003
1996 Jaurès FR40
(3 Wo.)FR
2002 Quinze ans d’amour (les adieux de Brel à l’Olympia 1966) FR104
(5 Wo.)FR
2003 Infiniment FR
 
×2
Doppelgold
FR
BEW1
 
Platin

(106 Wo.)BEW
CH16
(9 Wo.)CH
L’intégrale FR23
(14 Wo.)FR
BEW3
(16 Wo.)BEW
2006 Les 100 plus belles chansons BEW4
 
Platin

(49 Wo.)BEW
CH96
(1 Wo.)CH
Charteinstieg in CH erst 2008
2010 Trois poètes FR197
(2 Wo.)FR
BEW40
(25 Wo.)BEW
Charteinstieg in FR erst 2011
mit Georges Brassens & Léo Ferré
L’intégrale des albums originaux BEW85
(6 Wo.)BEW
2013 Le coffret BEW187
(1 Wo.)BEW
Suivre l’étoile / Intégrale FR190
(2 Wo.)FR
BEW63
(11 Wo.)BEW
Les 50 plus belles chansons FR53
(13 Wo.)FR
BEW9
(79 Wo.)BEW
The Very Best Of - Le coffret BEW98
(12 Wo.)BEW
2016 Trois hommes sur la photo FR42
(11 Wo.)FR
BEW38
(27 Wo.)BEW
mit Georges Brassens & Léo Ferré
2018 Intégrale - Enregistrements originaux 1953-1977 BEW90
(1 Wo.)BEW
2020 En concert BEW9
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2020BEW

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  FRTemplate:Charttabelle/Wartung/Charts inexistent
1965 Ces gens-là
Ces gens-là
FR110
(2 Wo.)FR
Charteinstieg in FR erst 2015
1968 La quête
L’Homme de la mancha
FR193
(1 Wo.)FR
Charteinstieg in FR erst 2013
1988 Ne me quitte pas
FR39
(4 Wo.)FR

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 1997: für das Album De 24 grootste successen
  • Frankreich  Frankreich
    • 1976: für das Album Jacques Brel - Vol. 1 (Impact)
    • 1976: für das Album Le Disque D’or
    • 1979: für das Album La Valse A Mille Temps
    • 1981: für das Album Ne Me Quitte Pas (Impact)
    • 1982: für das Album Amsterdam
    • 1982: für das Album Coffret 7 Disques
    • 1982: für das Album Jef
    • 1982: für das Album Le Plat Pays
    • 1982: für das Album Les Bonbons
    • 1982: für das Album Mon Enfance
    • 1996: für das Album Knooke
    • 1996: für das Album Quand On N'a Que L’amour
    • 2019: für das Videoalbum Les Adieux A L’Olympia Amaray Version
  • Schweiz  Schweiz
    • 1991: für das Album Quinze ans d’amour
    • 1998: für das Album Master Serie Vol. 1

2× Goldene Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1998: für das Album Master Série - Vol. 2
    • 2003: für das Album Infiniment

Platin-Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 2004: für das Album Infiniment
    • 2009: für das Album Les 100 plus belles Chansons
  • Frankreich  Frankreich
    • 1980: für das Album Ne Me Quitte Pas
    • 1981: für das Album Album 77
    • 1995: für das Album Master Série - Vol. 1
    • 2005: für das Videoalbum Les Adieux A L’Olympia 1966

3× Platin-Schallplatte

  • Belgien  Belgien
    • 2008: für das Album Quinze ans d'amour - Best Of
  • Frankreich  Frankreich
    • 2003: für das Videoalbum Comme Quand On Etait Beau

Diamantene Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1991: für das Album 15 Ans D’amour - Les Adieux A L’Olmpia 66

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Belgien (BEA)   Gold1   5× Platin5 0! D 255.000 ultratop.be
  Frankreich (SNEP)   17× Gold17   7× Platin7   Diamant1 3.787.500 snepmusique.com
  Schweiz (IFPI)   2× Gold2 0! P 0! D 50.000 hitparade.ch
Insgesamt   20× Gold20   12× Platin12   Diamant1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Chartquellen: FR BEW CH