Isthmia

Dorf in Griechenland
Stadtbezirk Isthmia
Δημοτική Κοινότητα Ισθμίας (Ισθμία)
Isthmia (Griechenland)
(37° 54′ 48″ N, 23° 0′ 15″O)
Basisdaten
Staat GriechenlandGriechenland Griechenland
Region Peloponnes
Regionalbezirk Korinthia
Gemeinde Loutraki-Perachora-Agii Theodori
Geographische Koordinaten 37° 55′ N, 23° 0′ OKoordinaten: 37° 55′ N, 23° 0′ O
Höhe ü. d. M. 35 m
Fläche 14,229 km²
Einwohner 2760 (2011[1])
LAU-1-Code-Nr. 42030102
Ortsgliederung 6
Postleitzahl 20 100
Website: www.korinthos.gr
Tower der Hafenbehörde am östlichen Ausgang des Kanals
Tower der Hafenbehörde am östlichen Ausgang des Kanals

Isthmia (griechisch Ισθμία (f. sg.)) ist ein Stadtbezirk und ein Ort im Gemeindebezirk Loutraki-Perachora in der Gemeinde Loutraki-Perachora-Agii Theodori etwa 7 km südöstlich von Korinth. Er befindet sich auf der Peloponnes (Griechenland) am östlichen Ende des Isthmus von Korinth und wurde nach dem Poseidonheiligtum von Isthmia benannt. Das nördlich des Kanals von Korinth gelegene Kalamaki ist ein Ortsteil von Isthmia.

BeschreibungBearbeiten

Zwischen Isthmia und Kyras Vrysi liegen die Ruinen des Poseidonheiligtums von Isthmia und das Archäologische Museum, in dem Funde aus dem Heiligtum und der Umgebung ausgestellt werden. Im Stadtbezirk befindet sich auch der östliche Teil der mittelalterlichen Befestigungsmauer Hexamilion und das dazugehörige Kastel. Der Kanal von Korinth, der den Hauptort von Kalamaki trennt, kann seit Juni 1987 über eine Senkbrücke überquert werden. Zuvor verkehrte eine Fähre. Östlich der Brücke nehmen die Touristenschiffe Passagiere für eine Kanaldurchfahrt auf. Hier steht auch der „Tower“ der Hafenbehörde, wo die Durchfahrtsgebühren entrichtet werden.

GliederungBearbeiten

  • Stadtbezirk Isthmia – Δημοτική Κοινότητα Ισθμίας – 2760
    • Agios Charalambos – Άγιος Χαράλαμπος – 248
    • Isthmia – Ισθμία – 1134
    • Kavos – Κάβος – 148
    • Kyras Vrysi – Κυράς Βρύση – 1128
    • Paleo Kalamaki – Παλαιό Καλαμάκι – 24
    • Paradisos – Παράδεισος – 78

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Zensus Ort Stadtbezirk
1991 1.006 2.421
2001 1.030 2.669
2011 1.134 2.760

LiteraturBearbeiten

  • Peloponnes. Die Wiege der Kultur und der olympischen Idee. Verlag Michalis Toubis S. A., ISBN 978-960-540-771-1, S. 53.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 beim Nationalen Statistischen Dienst Griechenlands (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Excel-Dokument, 2,6 MB)