Irvine Bay

Bucht im Vereinigten Königreich

Irvine Bay ist eine Meeresbucht an der Westküste Schottlands. Sie erstreckt sich über die Council Areas North Ayrshire und South Ayrshire.[1] Historisch war sie Teil der traditionellen Grafschaft Ayrshire.

Irvine Bay
Blick von Süden entlang der Irvine Bay

Blick von Süden entlang der Irvine Bay

Gewässer Firth of Clyde
Landmasse Schottland
Geographische Lage 55° 36′ N, 4° 42′ WKoordinaten: 55° 36′ N, 4° 42′ W
Irvine Bay (Schottland)
Irvine Bay
Breite ca. 13 km
Tiefe ca. 3 km
Zuflüsse Irvine

GeographieBearbeiten

Die 13 Kilometer weite, aber nur 13 Kilometer[2] in Landesinnere gehende Bucht erstreckt sich entlang des unteren Firth of Clyde zwischen den Kleinstädten Saltcoats in North Ayrshire und Troon in South Ayrshire. Etwa einen Kilometer im Landesinneren liegt etwa in der Mitte die Stadt Irvine. Dort mündet mit dem Irvine der einzige nennenswerte Zufluss ein.[1] Entlang der Bucht zieht sich ein durchgängiger Sandstrand mit abschließenden Dünen.[1] Ardrossan Castle bei Ardrossan überblickt die Bucht.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Eintrag im Gazetteer for Scotland
  2. Messung auf Google Maps