Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo

indonesischer Geistlicher, Erzbischof von Jakarta
Erzbischof Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo

Ignatius Kardinal Suharyo Hardjoatmodjo (* 9. Juli 1950 in Sedayu, Yogyakarta, Indonesien) ist ein indonesischer Geistlicher, römisch-katholischer Erzbischof von Jakarta und Militärbischof von Indonesien.

LebenBearbeiten

Nach dem Studium der Katholischen Theologie und Philosophie empfing Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo am 26. Januar 1976 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 21. April 1997 ernannte ihn Papst Johannes Paul II. zum Erzbischof von Semarang. Die Bischofsweihe spendete ihm am 22. August 1997 sein Vorgänger, der damalige Erzbischof von Jakarta Julius Riyadi Kardinal Darmaatmadja SJ; Mitkonsekratoren waren der Apostolische Nuntius in Indonesien, Erzbischof Pietro Sambi, und der Bischof von Ketapang, Blasius Pujoraharja. Am 2. Januar 2006 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zudem zum Militärbischof von Indonesien.[1] Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 25. Juli 2009 zum Koadjutorerzbischof von Jakarta.[2] Am 28. Juni 2010 wurde Ignatius Suharyo Hardjoatmodjo in Nachfolge von Julius Riyadi Kardinal Darmaatmadja SJ, der aus Altersgründen zurücktrat, Erzbischof von Jakarta.[3]

Am 1. September 2019 gab Papst Franziskus bekannt, ihn im Konsistorium vom 5. Oktober 2019 als Kardinalpriester in das Kardinalskollegium aufnehmen zu wollen.[4] Bei der Kardinalskreierung wies ihm der Papst am 5. Oktober 2019 die Titelkirche Spirito Santo alla Ferratella zu.[5] Am 21. Februar 2020 ernannte ihn Papst Franziskus zum Mitglied der Kongregation für die Evangelisierung der Völker[6] und am 8. Juli 2020 zudem zum Mitglied des Päpstlichen Rates für den Interreligiösen Dialog.[7]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rinuncia dell’Ordinariato Militare di Indonesia. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 2. Januar 2006, abgerufen am 2. Oktober 2019 (italienisch).
  2. Nomina del Coadiutore di Jakarta (Indonesia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 25. Juli 2009, abgerufen am 2. Oktober 2019 (italienisch).
  3. Rinuncia e Successione dell’Arcivescovo di Jakarta (Indonesia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 2. Juni 2010, abgerufen am 2. Oktober 2019 (italienisch).
  4. Annuncio di Concistoro il 5 ottobre per la creazione di nuovi Cardinali. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 1. September 2019, abgerufen am 1. September 2019 (italienisch).
  5. Concistoro Ordinario Pubblico: Assegnazione dei Titoli. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 5. Oktober 2019, abgerufen am 5. Oktober 2019 (italienisch).
  6. Nomina di Membri dei Dicasteri della Curia Romana. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 21. Februar 2020, abgerufen am 21. Februar 2020 (italienisch).
  7. Nomina di Membri del Pontificio Consiglio per il Dialogo Interreligioso. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 8. Juli 2020, abgerufen am 8. Juli 2020 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Julius Riyadi Kardinal Darmaatmadja SJErzbischof von Semarang
1997–2009
Johannes Maria Trilaksyanta Pujasumarta
Julius Riyadi Kardinal Darmaatmadja SJMilitärbischof von Indonesien
seit 2006
---
Julius Riyadi Kardinal Darmaatmadja SJErzbischof von Jakarta
seit 2010
---