IF Troja-Ljungby

schwedischer Eishockeyclub‎

Der IF Troja-Ljungby ist ein schwedischer Eishockeyverein aus Ljungby, der seit 2014 in der dritthöchsten schwedischen Liga, der Hockeyettan spielt. Seine Heimspiele trägt der Club im Sunnerbohov aus, das 3000 Zuschauern Platz bietet.

IF Troja-Ljungby
IF Troja-Ljungby
Größte Erfolge
  • Meister der Division I 2008
Vereinsinformationen
Geschichte IF Troja-Ljungby (seit 1948)
Standort Ljungby, Schweden
Vereinsfarben rot, weiß
Liga Hockeyettan
Spielstätte Sunnerbohov
Kapazität 3.000 Plätze (davon 1.000 Sitzplätze)
Geschäftsführer Jerry Andersson
Cheftrainer Martin Karlsson
2017/18 14. Platz (HockeyAllsvenskan), Abstieg

GeschichteBearbeiten

 
Spieler des IF Troja-Ljungby, 2008

Der Verein wurde am 22. März 1948 gegründet. Schon im gleichen Jahr begann der Spielbetrieb in der Division III, bevor 1954 der Aufstieg in die Division II folgte. Bis Ende der 1970er Jahre verblieb der Verein in dieser Spielklasse. 1976 und 1978 gelang der Aufstieg in die Division I, die damals die zweite Spielklasse darstellte. In den 1980er Jahren etablierte sich das Team in dieser Liga, schied aber oft frühzeitig in den Playoffs aus. Anfang der 1990er Jahre erreichte das Team oft die Kvalserien um den Aufstieg in die Elitserien, scheiterte dort jedoch regelmäßig. Erst 2005 stieg der Verein in die nun drittklassige Division I ab, bevor 2008 der Wiederaufstieg in die HockeyAllsvenskan gelang.[1] 2018 erfolgte erneut der Abstieg in die nunmehr Hockeyettan genannte dritte Liga.

Neben der ersten Herrenmannschaft betreibt der Verein mehrere Hobbyteams und Nachwuchsmannschaften aller Altersklassen.

HeimspielstätteBearbeiten

Die Eishalle Sunnerbohov wurde 1981 erbaut und wird seither vom IF Troja-Ljungby für dessen Heimspiele genutzt. Sie umfasst 1000 Sitz- und 2000 Stehplätze – der Zuschauerrekord liegt jedoch bei 4050 Zuschauern. Dieser Rekord wurde am 21. Januar 1996 bei einem Ligaspiel gegen Brynäs IF aufgestellt.[2]

Bekannte (ehemalige) SpielerBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. troja-ljungby.com,@1@2Vorlage:Toter Link/www.troja-ljungby.com(Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: Placeringar och resultat 1948-2007)
  2. troja-ljungby.com, Publikrekord

WeblinksBearbeiten