IC 4686

Galaxie
Galaxie
IC 4686
{{{Kartentext}}}
Hubble Interacting Galaxy IC 4687 (2008-04-24).jpg
Die Galaxien IC 4687 (Mitte), IC 4686 (rechts der Mitte) und IC 4689 (am rechten Bildrand) aufgenommen vom Hubble-Weltraumteleskop
AladinLite
Sternbild Pfau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 18h 13m 38,6s[1]
Deklination -57° 43′ 57″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S? pec HII  [1]
Helligkeit (visuell) 13,9 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 14,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 0,6′ × 0,5′ [2]
Positionswinkel 125° [2]
Flächen­helligkeit 12,4 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit LGG 418  [3]
Rotverschiebung 0.016505 ± 0.000043  [1]
Radial­geschwin­digkeit (4948 ± 13) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(218 ± 15) · 106 Lj
(66,7 ± 4,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Royal Harwood Frost
Entdeckungsdatum 1. August 1904
Katalogbezeichnungen
IC 4686 • PGC 61601 • ESO 140-09 • 2MASX J18133883-5743572 • SGC 180919-5744.8 • FAIR 44

IC 4686 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ S im Sternbild Pfau am Südsternhimmel. Sie ist rund 218 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser, einschließlich des von IC 4687 verdeckten Bereichs, von etwa 35.000 Lichtjahren.
IC 4686 bildet zusammen mit IC 4687 und IC 4689 ein wechselwirkendes Galaxientrio.

Die Galaxie IC 4686 wurde am 1. August 1904 von dem US-amerikanischen Astronomen Royal Harwood Frost entdeckt[4].

WeblinksBearbeiten

Commons: IC 4686 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: IC 4686
  3. VizieR
  4. Seligman. Abgerufen am 2. August 2017.