Bahnstrecke Schiedam–Hoek van Holland

U-Bahnstrecke in den Niederlanden
(Weitergeleitet von Hoekse Lijn)
Schiedam–Hoek van Holland
Abschiedsfahrt am 26. März 2017
Abschiedsfahrt am 26. März 2017
Strecke der Bahnstrecke Schiedam–Hoek van Holland
Streckenlänge:24 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:750 V =
BSicon STR.svgBSicon .svg
aus Rotterdam Centraal
BSicon STR.svgBSicon uSTR.svg
U-Bahn-Linien A, B, C aus Rotterdam Beurs
BSicon BHF-L.svgBSicon uBHF-R.svg
0 Schiedam Centrum
BSicon hKRZWae.svgBSicon uhKRZWae.svg
Schiedamse Schie
BSicon ABZgr.svgBSicon uSTR.svg
nach Den Haag
BSicon uABZmg+l.svgBSicon uABZlr.svg
U-Bahn-Linie C nach Spijkenisse
BSicon uBS2l.svgBSicon uBS2c3.svg
Strecke ab hier zurzeit wegen Umbaus außer Betrieb
   
2 Schiedam Nieuwland
   
Rijksweg 4
   
4 Vlaardingen Oost
   
Hafenbrücke (Vlaardingen)
   
6 Vlaardingen Centrum
   
   
8 Vlaardingen West
   
12 Maassluis
   
Hafenbrücke (Maassluis)
   
14 Maassluis West Endstation Linie A
   
   
Maassluis Steendijkpolder (in Bau)
   
16 Poortershaven
   
18 Nieuwlandsche Polder
   
21 De Haak
BSicon uBS2c2.svgBSicon uBS2lr.svgBSicon uBS2c3.svg
BSicon uBHF-L.svgBSicon uKBHFe-R.svg
23 Hoek van Holland Haven
BSicon uBS2l.svgBSicon uBS2c3.svg
   
24 Hoek van Holland Strand Endstation Linie B
   
Hoek van Holland Strand (in Bau)

Die Bahnstrecke Schiedam–Hoek van Holland (auch Hoekse Lijn) ist eine ehemalige Eisenbahnstrecke und künftige U-Bahn-Strecke der Metro Rotterdam zwischen Schiedam und Hoek van Holland entlang der Nieuwe Maas. Die Bahnstrecke ist auch eine wichtige Güterstrecke im Westen der Niederlande. Die Streckenlänge beträgt etwa 24 Kilometer.

GeschichteBearbeiten

Am 17. August 1891 wurde der erste Abschnitt zwischen Schiedam und Maassluis als Eisenbahnstrecke eröffnet. Der Abschnitt zwischen Maassluis und Hoek van Holland wurde am 1. Juni 1893 eingeweiht. 1935 wurde die komplette Strecke elektrifiziert.

Die Stena Line ermöglicht es, mit der Fähre nach Harwich in England von der Station Hoek van Holland Haven abzufahren. In früheren Zeiten fuhren auch internationale Reisezüge auf der Strecke, etwa aus Moskau oder Berlin, da Reisende in Hoek van Holland bequem auf die Fähre nach England umsteigen konnten. Seit der Eröffnung des Eurotunnels ist die Bedeutung der Strecke jedoch stark gesunken.

Am 31. März 2017 fuhren die letzten Personenzüge der Nederlandse Spoorwegen auf der Strecke, seitdem herrscht temporärer Schienenersatzverkehr, bis die Strecke als Teil der Rotterdamer Metro circa 2019[1][2][3] wiedereröffnet werden soll. Das Stromsystem wird auf 750 V Gleichstrom umgestellt und die Bahnhöfe entsprechend dem Design der Rotterdamer Metro angepasst. Außerdem wird in Maassluis die neue Station Steendijkpolder gebaut, Pläne für weitere Zwischenstationen in Schiedam und Hoek van Holland haben sich noch nicht konkretisiert. Die Station Hoek van Holland Strand wird zudem näher zum Strand verlegt.

Die Eröffnung der neuen Strecke war ursprünglich für den September 2017 geplant; aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen wurde der Termin zunächst auf Februar 2018 verschoben. Dazu zählten unter anderem eine höhere Belastung des Erdbodens, u. a. mit Asbest, als geplant sowie die Anwesenheit von ungenutzten oder sogar genutzten Kabeln, die bei der Voruntersuchung nicht entdeckt wurden und die entfernt bzw. verlegt werden mussten.[1] Später ergaben sich Softwareprobleme mit der Zugsicherung, sodass die Wiedereröffnung erneut verschoben werden musste und eine Fertigstellung der Umbaumaßnahmen für Januar 2019 erwartet wurde.[2] Nachdem bekannt wurde, dass aufgrund der weiter anhaltenden Softwareprobleme auch dieser Termin nicht zu halten ist, wird eine Eröffnung vor Mai 2019 nun nicht mehr erwartet.[4] Am 1. November 2019 wurde schließlich die neue Strecke nach Hoek van Holland Haven eröffnet und wird nun von den Linien A (nur bis Vlaardingen West) und B befahren.[5]

ZugverkehrBearbeiten

Bis 2017 verkehrten auf der Strecke viertelstündlich Sprinter von Bahnhof Rotterdam Centraal bis Maassluis West und halbstündlich bis Hoek van Holland Haven. In der Hauptverkehrszeit wurden die in Maassluis West endenden Züge bis Hoek van Holland Haven verlängert, außerdem wurde der Abschnitt Rotterdam C.–Vlaardingen Centrum auf einen 7,5-Minuten-Takt verdichtet. Nach Hoek van Holland Strand wurde nur stündlich gefahren, ehemals auch nur in den Sommermonaten.

Seit April 2017 verkehren während des Umbaus der Strecke neben zwei Stadtlinien (56 und 156) zusätzlich vier SEV-Linien (711, 712, 713, 714). Die Linie 711 ist hierbei eine Expresslinie, die nicht zwischen Schiedam Centrum und Hoek von Holland Strand hält.[6]

Nach Fertigstellung der Arbeiten soll die U-Bahn-Linie B aus Nesselande im 10-Minuten-Takt von Schiedam bis Hoek van Holland Haven verlängert werden, wobei die Hälfte der Züge in Maassluis West (später in Maassluis Steendijkpolder) enden werden. Außerdem soll in den Hauptverkehrszeiten die U-Bahn-Linie A aus Binnenhof bis Vlaardingen West durchgebunden werden. Mehrmals täglich sollen zudem Güterzüge die Strecke benutzen, die in Schiedam auf das nationale Eisenbahnnetz übergehen.

GalerieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

NachweiseBearbeiten

  1. a b Voltooiing Hoekse Lijn is vertraagd tot februari 2018. Metropoolregio Rotterdam Den Haag, 15. Juli 2017, abgerufen am 15. September 2018 (niederländisch).
  2. a b Rijden op de Hoekse Lijn opnieuw uitgesteld. (Nicht mehr online verfügbar.) Metropoolregio Rotterdam Den Haag, 14. September 2018, ehemals im Original; abgerufen am 15. September 2018 (niederländisch).@1@2Vorlage:Toter Link/hoekselijn.mrdh.nl (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  3. Yvonne Keunen: Hoekse Lijn rijdt op zijn vroegst eind januari. Algemeen Dagblad, 14. September 2018, abgerufen am 15. September 2018 (niederländisch).
  4. Aanleg metro Hoekse Lijn opnieuw vertraagd. Abgerufen am 16. März 2019 (niederländisch).
  5. Home. Abgerufen am 13. November 2019.
  6. Vervangend busvervoer Hoekse Lijn, Rotterdamse Elektrische Tram, 2018