Hoehne (Colorado)

Ort im Las Animas County, Colorado, USA

Hoehne ist ein Ort (Status „Populated Place“, CDP) im Las Animas County im US-amerikanischen Bundesstaat Colorado. Zur Volkszählung im April 2020 hatte Hoehne 80 Einwohner.[1]

Hoehne

County Road 40.6
Lage im County und in Colorado
Las Animas County Colorado Incorporated and Unincorporated areas Hoehne Highlighted 0836940.svg
Basisdaten
Gründung: 1860er Jahre
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Colorado
County: Las Animas County
Koordinaten: 37° 17′ N, 104° 23′ WKoordinaten: 37° 17′ N, 104° 23′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 80 (Stand: 2020)
Haushalte: 59 (Stand: 2020)
Fläche: 8,05 km² (ca. 3 mi²)
davon 8,05 km² (ca. 3 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 10 Einwohner je km²
Höhe: 1750 m
Postleitzahl: 81046
Vorwahl: +1 719
FIPS: 08-36940
GNIS-ID: 194580

GeschichteBearbeiten

Hoehne wurde nach dem deutschen Auswanderer William „Dutch Bill“ Hoehne benannt. Dieser siedelte sich zunächst im US-Bundesstaat Illinois an. Spätestens zu Beginn der 1860er Jahre zog Hoehne weiter nach Westen. Im heutigen Ortsgebiet errichtete er eine Mühle und legte einen Bewässerungsgraben an, den heutigen Hoehne Ditch. Damit legte er den Grundstein für eine umfangreiche Bewässerung der Gegend, die dadurch landwirtschaftlich genutzt werden konnte. Hauptsächlich wurden verschiedene Obstsorten und Zuckerrüben angebaut. In den folgenden Jahren eröffneten im Ort mehrere Geschäfte, eine Post, eine Schmiede, außerdem wurde eine Kirche und eine Schule errichtet.[2][3][4]

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden an der Bahnstrecke Trinidad-La Junta mehrere Eisenbahndepots errichtet, eins davon in Hoehne. Dieses Depot trug den Namen Hoehnes und war bis 1967 in Betrieb. Danach wurde es zunächst im Ort an eine andere Stelle versetzt. In den 1990er Jahren wurde das Gebäude in die Nähe von Texas Creek verbracht und dort als Teil einer privaten Sammlung restauriert.[5]

Öffentliche EinrichtungenBearbeiten

SchuleBearbeiten

Der Hoehne School District betreibt im Ort eine K-12-Schule, also eine Einrichtung vom Kindergarten bis zum Gymnasium. Die Schule wird von den Einwohner Hoehnes sowie der umliegenden Orte genutzt.[6]

SportBearbeiten

Die Sportmannschaften der Schule treten unter dem Namen Hoehne Farmers in den Disziplinen Volleyball, American Football, Basketball und Leichtathletik an. Das Maskottchen der Mannschaften ist ein Bauer mit Cowboyhut und -stiefeln, roter Latzhose und einer Heugabel.[6][7]

SonstigesBearbeiten

Am 31. Oktober 1896 hielt Casimiro Barela (1847–1920), der von 1876 bis 1916 als State Senator des Las Animas Countys im Senat von Colorado saß, eine Wahlkampfrede in Hoehne. Während der Veranstaltung wurde ein Attentat auf ihn verübt. Insgesamt wurde fünf Mal auf den Senator geschossen, eine Kugel traf ihn dabei an der Wange. Trotz seiner Verletzung setzte sich Barela noch vor Ort dafür ein, dass die Attentäter nicht von der aufgebrachten Zuschauermenge gelyncht wurden.[8]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. US Census Bureau: Search Results. Abgerufen am 26. März 2022 (amerikanisches Englisch).
  2. William Bright: Colorado Place Names. Johnson Books, Boulder (Colorado) 2004, ISBN 1-55566-333-8, S. 86 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3. The Rural New Yorker. Band 69. Rural Publishing Co., 1920, S. 894 (englisch).
  4. Beet Sugar Notes. In: Planter and Sugar Manufacturer. Band 39, 1907, S. 300 (englisch).
  5. Hoehnes, CO. Atchison Topeka & Santa Fe Railway Subjects, abgerufen am 21. Juni 2018 (englisch).
  6. a b Hoehne „Farmers“ Select IWS for Advanced Treatment System. (PDF) Integrated Water Services, abgerufen am 21. Juni 2018 (englisch).
  7. Hoehne School District. Abgerufen am 21. Juni 2018 (englisch).
  8. Phyllis J. Perry: Colorado Vanguards – Historic Trailblazers and Their Local Legacies. The Historic Press, Charleston, SC 2015, ISBN 978-1-4671-1937-5, S. 151 ff. (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).