Hauptmenü öffnen

Hieronymus Holzach (* 8. März 1733 in Basel; † 1793 in Basel) war ein Schweizer Maler.

LebenBearbeiten

Hieronymus Holzach ergriff wie sein Vater Eucharius den Malerberuf. 1759 war er an der Restaurierung des Basler Rathauses beteiligt. 1763 wurde er Vorsteher der neugegründeten obrigkeitlichen Zeichenschule. Ab 1769 gehörte er dem Vorstand der Malerzunft zum Himmel an. 1772–1774 war er eidgenössischer Landvogt in Mendrisio.

LiteraturBearbeiten

  • Gustaf Adolf Wanner: Die Holzach. Geschichte einer alten Schweizer Familie. Basel, Frankfurt am Main 1982.
  • Erich Müller: 200 Jahre Zeichenunterricht in Basel. Basel 1982 (160. Neujahrsblatt der GGG).
  • Basler Kleinmeister zur Zeit Isaak Iselins: (1728–1782). Ausstellung anlässlich des 200jährigen Bestehens der GGG im Stadt- und Münstermuseum zu Basel, vom 4. Juni bis 1. Juli 1977. Stadt- u. Münstermuseum, Basel 1977.
  • Historisch-Biographisches Lexikon der Schweiz, Bd. 4, 1927, S. 279.
  • Gustav Frauenfelder: Geschichte der gewerblichen Berufsausbildung der Schweiz. Luzern 1938, S. 18.
  • Carl Brun: Schweizerisches Künstler-Lexikon. Band 2. Frauenfeld 1905.

WeblinksBearbeiten