Hermann Wilhelm Schlüter

deutscher Buchdrucker und Verleger

Hermann Wilhelm Adolph Karl Schlüter (* 10. Januar 1846 in Hannover; † 13. April 1900 ebenda) war ein deutscher Buchdrucker und Geschäftsführer der späteren Schlüterschen Verlagsgesellschaft.[1]

LebenBearbeiten

FamilieBearbeiten

 
Das Familiengrab, gestaltet von Karl Gundelach, auf dem Stadtfriedhof Engesohde

Hermann Wilhelm Schlüter war der Enkel des Buchdruckers Georg Christoph Schlüter und Sohn von Philipp Schlüter. Sein älterer Bruder war Carl Schlüter (15. Mai 1813 – 13. Februar 1897), ein jüngerer Bruder war Wolfgang Schlüter (28. Juli 1848 – 14. Januar 1919). Hermann Wilhelm Schlüter blieb ohne Nachkommen.[1]

WerdegangBearbeiten

Hermann Wilhelm Schlüter absolvierte in Hannover eine Lehre als Buchdrucker in der von seinem Vater geführten Landschaftlichen Druckerei. Nachdem er in verschiedenen auswärtigen Betrieben als Angestellter Erfahrungen gesammelt hatte, übernahm er 1868 als Geschäftsführer die familiengeführte Druckerei, nachdem sein Vater und sein Bruder Carl aufgrund der Weiterführung des Hannoverschen Tageblattes im Streit gelegen hatten.[1]

Unter Hermann Wilhelm Schlüter wurde die Druckerei 1878 offiziell in Schlütersche Buchdruckerei umbenannt. Diese wurde wenige Jahre nach dem Tod des Geschäftsführers 1903 durch den Kaufmann Heinrich Ludwig Hartmann aufgekauft.[1]

Hermann Wilhelm Schlüter wurde in dem Familiengrab auf dem Stadtfriedhof Engesohde beigesetzt,[1] in der Abteilung 25, Grabstätten 25–30.[2] Das dortige Grabmal, gestaltet von dem Bildhauer Karl Gundelach, wurde 1982 restauriert.[1]

NachlassBearbeiten

Hermann Wilhelm Schlüter hinterließ dem (heutigen) Museum August Kestner seine Sammlung von Fürstenberger Porzellan sowie zahlreiche Werke von Johann Heinrich Ramberg.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Günter Warnecke u. a.: Zeitreise durch ein Vierteljahrtausend: 1747 - 1997. Die Chronik der Schlüterschen, Teil 2 der Reihe Schlütersche Verlagsanstalt und Druckerei, Hannover: 1747 - 1997, Hannover: Schlütersche, 1997
  • Hugo Thielen: Schlüter, (3) Hermann Wilhelm. In: Klaus Mlynek, Waldemar R. Röhrbein (Hrsg.) u. a.: Stadtlexikon Hannover. Von den Anfängen bis in die Gegenwart. Schlütersche, Hannover 2009, ISBN 978-3-89993-662-9, S. 544f.

WeblinksBearbeiten

Commons: Hermann Wilhelm Schlüter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g Hugo Thielen: Schlüter, (3) Hermann Wilhelm ... (siehe Literatur).
  2. Karin van Schwartzenberg: Schlüter, Hermann (1846–1900). In: Ehrengräber und Gräber bedeutender Persönlichkeiten auf dem Stadtfriedhof Engesohde, vierseitiges Flugblatt der Friedhofsverwaltung der Landeshauptstadt Hannover mit einer Übersichts-Skizze und einer Auswahl nummerierter Grabstellen, hrsg. von der Landeshauptstadt Hannover, Der Oberbürgermeister, Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Bereich Städtische Friedhöfe, Sachgebiet Verwaltung und Kundendienst, Garkenburgstraße 43, Stand: April 2012.