Hauptmenü öffnen

Hermann Mevius

deutscher Landschafts- und Marinemaler der Düsseldorfer Schule

Hermann Mevius (* 1820 in Breslau; † 1864 in Düsseldorf) war ein deutscher Landschafts- und Marinemaler der Düsseldorfer Schule.

LebenBearbeiten

Ab 1836 studierte Mevius Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. In den Jahren 1838 bis 1840 war er dort Schüler in der Landschafterklasse von Johann Wilhelm Schirmer.[1] Nach dem Studium blieb er in Düsseldorf ansässig, von wo aus er Studienreisen an die Küsten der Niederlande, Frankreichs sowie Deutschlands unternahm und wo er von 1848 bis 1854 Mitglied des Künstlervereins Malkasten war.[2] Wie der wenig ältere Andreas Achenbach neigte Mevius zur narrativen und dramatischen Schilderung stürmischer Szenen auf See.

Werke (Auswahl)Bearbeiten

 
Fischerleute beim Entladen des Fanges
 
Westküste von Helgoland, um 1850
  • Im Kanal vor Dordrecht, 1846
  • Westküste von Helgoland, um 1850
  • Schiffswrack an der Küste, 1851
  • Englischer Dampfer und Vierländer Ewer vor Hamburg, 1856

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rudolf Theilmann: Die Schülerlisten der Landschafterklassen von Schirmer bis Dücker. In: Wend von Kalnein (Hrsg.): Die Düsseldorfer Malerschule. Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1979, ISBN 3-8053-0409-9, S. 145
  2. Bettina Baumgärtel, Sabine Schroyen, Lydia Immerheiser, Sabine Teichgröb: Verzeichnis der ausländischen Künstler und Künstlerinnen. Nationalität, Aufenthalt und Studium in Düsseldorf. In: Bettina Baumgärtel (Hrsg.): Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung 1819–1918. Michael Imhof Verlag, Petersberg 2011, ISBN 978-3-86568-702-9, Band 1, S. 436