Henri Diamant-Berger

französischer Filmregisseur und -produzent

Henri Diamant-Berger (* 9. Juni 1895 in Paris; † 2. Mai 1972 ebenda) war ein französischer Filmregisseur und -produzent.

LebenBearbeiten

Henri Diamant-Berger studierte zunächst Jura, wurde dann aber sehr bald Filmregisseur und veröffentlichte Zeitschriftenbeiträge und Bücher zum Filmwesen. Mehrfach war Diamant-Berger in den folgenden Jahren im Auftrag von Filmproduktionsfirmen in den USA, um dort Produktionen vorzubereiten. Nach der Besetzung Frankreichs durch deutsche Truppen im Zweiten Weltkrieg floh Diamant-Berger und ließ sich für einige Zeit in den USA nieder. Die nach der Rückkehr nach Frankreich von ihm inszenierten Filme sind nicht von großer künstlerischer Bedeutung.[1]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

DrehbuchBearbeiten

  • 1932: Die drei Musketiere (Les Trois mousquetaires)
  • 1946: Der unbekannte Sänger (Le Chanteur inconnu)
  • 1948: Mutterhände (La Maternelle) – auch Regie
  • 1951: Monsieur Fabre – auch Regie
  • 1970: Das Lied der Balalaika (L’Homme qui vient de la Nuit)

ProduktionBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 2: C – F. John Paddy Carstairs – Peter Fitz. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 380.