Hauptmenü öffnen

Helmut Donat (Verleger)

deutscher Historiker, Publizist und Verleger

Helmut Donat (* 7. April 1947 in Naensen) ist ein deutscher Historiker, Publizist und Verleger.

BiografieBearbeiten

Donat absolvierte in Wolfsburg eine Ausbildung als Bankkaufmann. Anschließend legte er das Abitur ab und studierte in Braunschweig, um Lehrer zu werden. 1972 zog er nach Bremen. An der Universität Bremen war er bis 1981 als Lehrbeauftragter und akademischer Tutor tätig. Im Selbstverlag gab er 1981 Auf der Flucht erschossen … Schriften von und über den pazifistischen Zivilisationskritiker Hans Paasche heraus.[1] Im Econ-Verlag erschien 1983 das von Donat zusammen mit Karl Holl herausgegebene Lexikon Die Friedensbewegung.[2]

1984 gründete Donat mit Horst Temmen den Verlag Donat & Temmen, der bis 1987 bestand. Aus dem Verlag gingen im selben Jahr Temmens Edition Temmen und Donats Donat Verlag hervor, der seit 1989 seinen Sitz in Bremen-Borgfeld hat.

Donat ist Mitbegründer des 1984 entstandenen Arbeitskreises Historische Friedensforschung (AKHF) sowie Begründer und Mitherausgeber der Schriftenreihe Das andere Deutschland.

EhrungenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Stadt Oldenburg (Oldb), Kulturdezernat (Hrsg.): Dokumentation zur Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises der Stadt Oldenburg (Oldb) für Zeitgeschichte und Politik 1996 an Elke Suhr, Werner Boldt, Dirk Grathoff, Gerhard Kraiker für die Herausgabe der Oldenburger Gesamtausgabe „Carl von Ossietzky – Sämtliche Schriften“ und Helmut Donat für seine herausragende verlegerische Leistung. Isensee Verlag, Oldenburg (Oldb) 1997, ISBN 3-89598-413-2.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alternative. Opa Ökopax. In: Der Spiegel Nr. 18/1982 vom 3. Mai 1982, S. 92–93; abgerufen am 29. August 2011.
  2. Karl Holl, Helmut Donat (Hrsg.): Die Friedensbewegung. Organisierter Pazifismus in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Econ, Düsseldorf 1983, ISBN 3-612-10024-6 (Hermes Handlexikon).
  3. Kultur- und Friedenspreis. Auf: Website des Vereins der Freunde und Förderer der Villa Ichon e. V., Bremen; abgerufen am 29. August 2011.
  4. Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger des Carl-von-Ossietzky-Preises (seit 1984) (Memento des Originals vom 16. Oktober 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.oldenburg.de. Auf: Website der Stadt Oldenburg (Oldb); abgerufen am 29. August 2011.
  5. Stadt Oldenburg (Oldb), Kulturdezernat (Hrsg.): Dokumentation zur Verleihung des Carl-von-Ossietzky-Preises der Stadt Oldenburg (Oldb) für Zeitgeschichte und Politik 1996 an Elke Suhr, Werner Boldt, Dirk Grathoff, Gerhard Kraiker für die Herausgabe der Oldenburger Gesamtausgabe „Carl von Ossietzky – Sämtliche Schriften“ und Helmut Donat für seine herausragende verlegerische Leistung. Isensee Verlag, Oldenburg (Oldb) 1997, ISBN 3-89598-413-2.