Heilig-Geist-Kirche (Lemgo)

Kirchengebäude in Lemgo

Die katholische Heilig-Geist-Kirche ist ein Kirchengebäude in der Pideritstraße 12 in Lemgo, einer Stadt im Kreis Lippe (Nordrhein-Westfalen).

Südseite der Kirche Heilig Geist

Geschichte und ArchitekturBearbeiten

Der Stahlbetonbau auf einem quadratischen Grundriss wurde von 1966 bis 1967 unter der Bauleitung von Joachim G. Hanke errichtet. Der Glockenturm des hermetisch geschlossenen, mit Backstein verkleideten Kubus, steht frei. Der Innenraum wirkt weiträumig. Der Boden fällt zum Liturgiebereich in der Nordostecke ab. Die ungewöhnliche Raumkonzeption wird durch die mit Lichtbändern versehene Deckenkonstruktion unterstützt. Die Deckenstützen bilden ein, im Verhältnis zum Grundriss, über Eck gestelltes Quadrat. Die Schalungsspuren an den Betonwänden wurden sichtbar belassen. Das Farbkonzept wurde von Otto Herbert Hajek erarbeitet. Nördlich an die Kirche schließt sich das einheitlich geplante Gemeindehaus mit zinnenartig über das Flachdach hochgeführten Rohbetonwänden an.

Wurlitzer-OrgelBearbeiten

Die Kirche erhält bis Pfingsten 2022 eine „neue“ Orgel. Das Instrument wurde 1924 von dem Orgelbauunternehmen Rudolph Wurlitzer Company (North Tonawanda, New York) als Kino-Orgel erbaut. 1946 gelangte das Instrument in den Privatbesitz eines Arztes in Los Angeles. 1997 erwarb der Orgelbauer Friedrich Fleiter (Münster) das Instrument und stellte es in seiner Werkstatt auf. Derzeit wird das Instrument generalüberholt und bis 2022 in der Heilig-Geist-Kirche wieder aufgebaut. Das Instrument hat eine Aufbaufläche von ca. 7 m Breite, 2,5 m Tiefe und 3,3 m Höhe.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Heilig Geist (Lemgo) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gregor Schwarz: Das Instrument. Kath. Kirchengemeinde Heilig Geist, abgerufen am 14. September 2021.

Koordinaten: 52° 1′ 56,5″ N, 8° 54′ 12,5″ O