Heike Popel

deutsche Rennrodlerin

Heike Popel, verheiratete Heike Perini (* 1961) ist eine deutsche ehemalige Rennrodlerin der DDR, die für den SC Traktor Oberwiesenthal startete.

Heike Popel, 1981

Bei den nationalen Rennrodelmeisterschaften der Deutschen Demokratischen Republik errang sie 1982 in Oberwiesenthal die Goldmedaille vor Anke Popel.[1] Zwei Jahre später wurde sie im italienischen Olang Vizeeuropameisterin hinter Monika Auer und vor der Drittplatzierten Cerstin Schmidt.[2] Sie war zuvor 1975 Spartakiade-Siegerin sowie 1979 und 1980 DDR-Juniorenmeisterin.[3] Darüber hinaus gewann sie in der Saison 1980/1981 ein Weltcup-Rennen auf der Kunsteisbahn am Königssee.

ErfolgeBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

Einsitzer

Nr. Datum Ort Bahn
1. 22. Feb. 1981 Deutschland  Königssee Kunsteisbahn Königssee

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liste der Sieger der DDR-Meisterschaften
  2. FIL – Statistiken (PDF; 39 kB)
  3. Neues Deutschland vom 4. Februar 1980, S. 7.