Heart of Glass

Lied von Blondie

Heart of Glass ist ein Lied der US-amerikanischen Band Blondie. Es erschien im September 1978 auf dem Album Parallel Lines und wurde daraus im Januar 1979 als dritte Single ausgekoppelt. Der Song wurde ein Nummer-eins-Hit in vielen Ländern, darunter die USA, das Vereinigte Königreich, Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er gilt auch als größter Hit der Band.

Heart of Glass
Blondie
Veröffentlichung September 1978 (Album)
Januar 1979 (Single)
Länge 3:22 (7"-Single)
5:50 (12"-Maxi)
Genre(s) Disco, New Wave
Autor(en) Debbie Harry, Chris Stein
Produzent(en) Mike Chapman
Label Chrysalis Records
Album Parallel Lines

Entstehung und VeröffentlichungBearbeiten

Heart of Glass basiert auf einem 1974/75 von Debbie Harry und Chris Stein geschriebenen Vorgängersong, Once I Had a Love, der wesentlich langsamer war und im Blues-/Reggae-Gewand produziert wurde, aber auch starke Disco-Einflüsse hatte. Die Band nannte ihn daher „den Disco-Song“.[1] 1978 wurde er zunächst als Rockversion aufgenommen. Die heute bekannte Disco-Version wurde dann auf Vorschlag von Produzent Mike Chapman im Juni 1978 im Record Plant in New York City aufgenommen.[2] Die Aufnahmen fanden statt, nachdem die Band mit einem Roland-Drumcomputer experimentiert hatte,[1] einem Roland CR-78. Debbie Harry selbst sagte in einem Interview mit dem NME 1978, dass sie stark von der Musik von Giorgio Moroder beeinflusst worden war: „It’s commercial, but it’s good, it says something... that’s the kind of stuff that I want to do.“[3]

Im Juli 1995 erschien auf dem Album Beautiful: The Remix Album ein Remix von Diddy und K-Klass, der es auf Platz sieben der US-Dance-Charts schaffte.

RezeptionBearbeiten

Die Single erschien im Januar 1979 bei Chrysalis Records, auch eine 5:50 Minuten lange 12"-Maxi wurde veröffentlicht. Im Verlauf des Jahres 1979 entwickelte sich der Song zum weltweiten Hit, der in den deutschsprachigen Ländern wie auch in Großbritannien und den USA die Spitzenposition der Charts erreichte.[4] Am 30. April 1979 trat Blondie bei disco im ZDF auf, aber auch etliche andere Fernsehauftritte folgten. Auch ein Musikvideo wurde gedreht, das bei YouTube mittlerweile über 200 Millionen Mal abgerufen wurde (Stand: Juni 2020).[5]

Der Song erreichte Goldstatus in Deutschland und den USA sowie Platinstatus in Großbritannien. 2010 wurde er auf Platz 259 der Rolling Stone 500 genannt.[6] In der Liste Songs of the Century der RIAA belegt Heart of Glass Platz 217.

CoverversionenBearbeiten

Der Song wurde oft gecovert. Bereits 1979 coverte die britische Instrumentalband The Shadows den Song für ihr Album String of Hits. Dieses Album erreichte den ersten Platz der britischen Albumcharts. Im deutschsprachigen Raum wurde besonders die Version von Marianne Rosenberg, Herz aus Glas, bekannt. Sie erreichte in Deutschland Platz 38 und war zehn Wochen in den Charts platziert. Insgesamt dreimal, am 11. Juni und 9. Juli 1979 (jeweils Platz elf) sowie am 6. August 1979 (Platz 14) stellte Rosenberg den Song in der ZDF-Hitparade vor, zu einer Zeit, als diese nach Verkaufszahlen organisiert war. In der Ausgabe davor, am 9. Mai, war er auf Platz 19 genannt, Rosenberg war jedoch nicht in der Sendung. Eine Version von Gisele Bündchen und Bob Sinclar als Gisele & Bob Sinclar erreichte 2014 in Deutschland Platz 73 und in Österreich Platz 63. Nelly Furtado sang den Song innerhalb eines Medleys auf ihrer Loose-Konzert-Tour 2007. Weitere Versionen existieren unter anderem von:[4]

EinzelnachweisBearbeiten

  1. a b https://www.theguardian.com/music/2013/apr/29/how-we-made-heart-glass
  2. https://www.wsj.com/articles/how-blondie-created-heart-of-glass-1425401870
  3. Tony Parsons: Gentlemen Prefer Blondies..., NME, 4. Februar 1978
  4. a b https://hitparade.ch/song/Blondie/Heart-Of-Glass-559
  5. Musikvideo auf YouTube
  6. RS500 Songs (Liste 2010)