Hauptmenü öffnen

In verschiedenen Ländern wird von Verbänden oder Vereinen alljährlich ein Haustier des Jahres gewählt, entweder um über diese Rasse im Laufe eines Jahres Informations- und Schutzkampagnen durchzuführen oder um ein bestimmtes Haustier zu prämieren, beispielsweise beim seit 1992 verliehenen Pet of the Year Award der Louisiana Veterinary Medical Association.[1]

Die deutsche Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeter Haustierrassen (GEH) wählte seit 1984 jeweils eine Nutztierrasse als Haustier des Jahres aus, um auf den Rückgang dieser Rasse aufmerksam zu machen. Heute wird die Liste unter dem neuen Namen Gefährdete Nutztierrasse des Jahres fortgesetzt.

Ein ähnliches Konzept besteht in Österreich durch die Auswahl des Nutztiers des Jahres des Naturschutzbundes Österreich.

Seit 2016 macht in Deutschland die Stiftung Bündnis Mensch & Tier auf die artspezifischen Bedürfnisse der Heim- und Nutztierarten, sowie ihre kulturelle und gesellschaftliche Bedeutung aufmerksam und wählte für 2016 das Huhn[2] und 2017 den Hund[3] zum Haustier des Jahres.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Louisiana Veterinary Medical Association: Pet of the Year Award
  2. Bündnis Mensch & Tier: Das Huhn (Memento des Originals vom 11. Februar 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/buendnis-mensch-und-tier.de
  3. Bündnis Mensch & Tier: Der Hund (Memento des Originals vom 5. März 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/buendnis-mensch-und-tier.de