Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft

Die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 e.V. ist ein Mehrspartensportverein in den Hamburger Stadtteilen Hausbruch und Neugraben-Fischbek. Die Frauen-Volleyballmannschaft VT Hamburg aus der Regionalliga spielt seit 2018 für den Klub.

Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft
Name Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 e.V.
Gegründet 1911
Vereinssitz Cuxhavener Straße 253, 21149 Hamburg
Vorsitzender Mark Schepanski
Homepage hntonline.de

Struktur und SportstättenBearbeiten

Der Verein hat derzeit rund 5200 Mitglieder. Das Vereinsgelände, direkt an der Cuxhavener Str., umfasst zwei Sporthallen, sechs Tennisplätze, zwei Tennishallenplätze, sechs Beachvolleyballplätze, einen Kunstrasenplatz. Die staatliche Sportanlage (leichtathletische Rundlaufbahn und Naturrasenplatz) Opferberg grenzt unmittelbar an das Vereinsgelände an.[1]

Das vereinseigene Gesundheits- und Fitnessstudio, das FitHus, liegt im Bürger- und Gemeinschaftszentrum Neugraben unmittelbar an der S-Bahn-Station Neugraben.[2]

VolleyballBearbeiten

Der Verein ist seit der Saison 2018/19 als Lizenznehmer des Volleyball Team Hamburg (VTH), einer Frauenmannschaft in der Regionalliga, und ersetzt dort den Nachbarverein TV Fischbek.[3][4][5][6][7]

Die übrigen Damen-, Herren und Jugendmannschaften bilden mit der Volleyballsparte des TV Fischbek auch weiterhin die Spielgemeinschaft VG HNF.[8]

Andere SportartenBearbeiten

Neben der leistungsorientierten Volleyballsparte gibt es folgende weitere Abteilungen in der HNT: Aerobic, Fitness & Trendsport, Aikido, Ballett, Tanz & Steppen, Basketball, Beachvolleyball, Boxen, Floorball, Fußball, Gesundheitssport, Inline-Skaterhockey, Inlineskating, Ju-Jutsu, Judo, Karate, Leichtathletik, Rehasport, Ski & Surf, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Yoga und Turnen sowie das vereinseigene Fitnesscenter FitHus.[9]

Die Damen-Mannschaft im Tischtennis spielte in den 1950er Jahren zeitweise in der Stadtliga, der damals höchsten Spielklasse.[10] Derzeit spielt die HNT in einer Spielgemeinschaft mit dem FTSV Altenwerder, die über vier Herren-Mannschaften, deren erste in der 2. Bezirksliga spielt, und zwei Jungen-U18-Mannschaften verfügt.[11] Die frühere Faustball-Mannschaft nahm Mitte der 1950er Jahre an den Endkämpfen um die Hamburger Meisterschaft teil.[12]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Opferberg wird zum Sportpark, Hamburger Abendblatt, 4. Dezember 2014
  2. Mister HNT sagt nach 46 Jahren Tschüs, Hamburger Abendblatt, 13. Januar 2014
  3. 2. Bundesligen: Das Volleyball-Team Hamburg und die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft gehen gemeinsame Wege, volleyball.de
  4. HNT wird neuer Lizenznehmer für Volleyball-Team, Hamburger Abendblatt, 8. Februar 2018
  5. Volleyball-Team beantragt die Lizenz für zweite Liga, Hamburger Abendblatt, 30. April 2018
  6. Mit Annalena zum Aufstieg. Volleyball: Neugrabener Zweitligist VT Hamburg setzt auf die Jugend, 3. Juli 2018
  7. Zweitliga-Volleyballerinnen präsentieren neues Team, Hamburger Abendblatt, 29. August 2018
  8. Infoblatt Volleyball auf www.hntonline.de, abgerufen am 2. Januar 2019.
  9. Sportartenübersicht auf www.hntonline.de, abgerufen am 2. Januar 2019.
  10. „Hamburger Tischtennis“ in Hamburger Abendblatt vom 13. Februar 1952, abgerufen am 5. März 2022.
  11. Mannschaftsübersicht auf mytischtennis.de, abgerufen am 5. März 2022.
  12. „HAMBURGS SPORT AM WOCHENENDE“ in Hamburger Abendblatt vom 20. August 1954, abgerufen am 9. März 2022.