Hauptmenü öffnen
Startaufstellung der Variante Koi-Koi
Nintendo-Spielkarten

Hanafuda (jap. 花札, dt. „Blumenkarten“) sind japanische Spielkarten (Karuta) mit Blumenmotiven. Die Karten sind etwas dicker als die Karten europäischer Kartenspiele. Verwendet werden diese Karten vorwiegend in Japan, Korea und auf Hawaii.

Ähnlich den in Europa üblichen Rommé-Karten kann man mit Hanafuda unterschiedliche Variationen spielen. Besonders beliebt sind Koi-Koi, Hachi-Hachi und Kabu.

Nintendo begann im Jahr 1889, solche Spielkarten zu produzieren.

Inhaltsverzeichnis

KartenBearbeiten

Ein Hanafuda-Kartensatz besteht aus 48 Karten, welche in die 12 Monate des Jahres unterteilt werden. Jeder Monat wird dabei von einer anderen Blume symbolisiert.

Für jeden Monat sind vier verschiedene Blumenkarten mit unterschiedlichen Werten im Spiel. Ein typischer Monat besteht aus zwei Blumenmotiven (1 Punkt), einer Schleifenkarte (5 Punkte), und einer Erde- (10 Punkte) oder Lichtkarte (20 Punkte).

Monat Blume Karten Bilder
Januar Matsu (Kiefer) 2 Normal (1 Punkt), 1 Gedicht Schleife (5 Punkte) und 1 Licht: Kranich mit Sonne (20 Punkte)        
Februar Ume (Pflaume) 2 Normal (1 Punkt), 1 Gedicht Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Nachtigall im Pflaumenbaum (10 Punkte)        
März Sakura (Kirschblüte) 2 Normal (1 Punkt), 1 Gedicht Schleife (5 Punkte) und 1 Licht: Picknick Decke und Kirschblüten (20 Punkte)        
April Fuji (Glyzinie) 2 Normal (1 Punkt), 1 rote Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Kuckuck im Baum (10 Punkte)        
Mai Shōbu (Iris) 2 Normal (1 Punkt), 1 rote Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Iris mit Brücke (10 Punkte)        
Juni Botan (Pfingstrose) 2 Normal (1 Punkt), 1 blaue Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Schmetterling (10 Punkte)        
Juli Hagi (Hagi-Strauch) 2 Normal (1 Punkt), 1 rote Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Eber (10 Punkte)        
August Susuki (Chinaschilf) 2 Normal (1 Punkt), 1 Erde: fliegende Gänse (10 Punkte), 1 Licht: Vollmond (20 Punkte)        
September Kiku (Chrysantheme) 2 Normal (1 Punkt), 1 blaue Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Sake Schale (10 Punkte)        
Oktober Momiji (Ahorn) 2 Normal (1 Punkt), 1 blaue Schleife (5 Punkte) und 1 Erde: Hirsch (10 Punkte)        
November Yanagi (Weide) 1 Gewitter (1 Punkt), 1 rote Schleife (5 Punkte), 1 Erde: Schwalbe (10 Punkte), 1 Licht: Ono no Michikaze mit Regenschirm (20 Punkte)        
Dezember Kiri (Paulownie) 3 Normal (1 Punkt, eine Karte ist üblicherweise anders gefärbt), 1 Licht: chinesischer Phoenix (20 Punkte)        

Koi-KoiBearbeiten

Koi-Koi ist eine der beliebtesten und einfachsten Spielvariationen für Hanafuda-Karten. Das folgende Beispiel erklärt den Spielablauf für drei Spieler:

Zu Beginn werden acht Karten offen auf den Tisch gelegt, jeder Spieler bekommt sieben Karten und der Rest wird verdeckt als Stapel bereitgelegt. Der erste Spieler legt, wenn möglich, aus seiner Hand eine passende Karte (gleicher Monat) offen. Er darf seine Karte und die bereits offene Karte aufnehmen. Anschließend deckt er aus dem verdeckten Stapel eine Karte auf. Passt diese Karte zu einer bereits offenen Karte, so darf er beide Karten aufnehmen. Passt diese Karte nicht, so wird die neue Karte zu den anderen offenen Karten gelegt.

Ein Spieler bleibt so lange am Zug, solange er passende Karten aufdecken kann. Anschließend ist der nächste Spieler am Zug.

Das Spiel endet, wenn keine Karten mehr aufgenommen werden können. Zum Schluss werden die Punkte der einzelnen Spieler gezählt.

Hachi-HachiBearbeiten

Hachi-Hachi (8-8) ist neben Koi-Koi das beliebteste Spiel mit Hanafuda-Karten. Es weist Ähnlichkeiten zu Poker auf.

Siehe auchBearbeiten

  • Kabufuda – ähnlicher japanischer Kartensatz

WeblinksBearbeiten