Haaslava

ehemalige Gemeinde in Estland

Haaslava (deutsch: Haselau) ist eine ehemalige Landgemeinde im estnischen Kreis Tartu mit einer Fläche von 110 km². Seit 2017 gehört sie zur Landgemeinde Kastre.

Haaslava
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: EstlandEstland Estland
Kreis: Tartumaa lipp.svg Tartu
Koordinaten: 58° 20′ N, 26° 47′ OKoordinaten: 58° 20′ N, 26° 47′ O
Höhe: 79 m
Fläche: 110 km²
 
Einwohner: 1.684 (2006)
Bevölkerungsdichte: 15 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: ehemalige Landgemeinde
Website:
Karte von Estland, Position von Haaslava hervorgehoben

Die Gemeinde liegt 27 km von Elva entfernt. Neben dem Verwaltungszentrum Kurepalu (90 Einwohner) gehörten zur Landgemeinde die Dörfer Aadami, Aardla, Aardlapalu, Alaküla, Haaslava, Igevere, Ignase, Kitseküla, Koke, Kriimani, Kõivuküla, Lange, Metsanurga, Mõra, Paluküla, Päkste, Roiu, Tõõraste und Uniküla.

Das Gutshaus von Haaslava, das der Gemeinde den Namen gegeben hat, wurde erstmals 1417 urkundlich erwähnt. Von ihm sind heute nur noch Ruinen erhalten.

WeblinksBearbeiten