Gyergom Tshülthrim Sengge

Gründer des Shugseb-Kagyü-Schulrichtung des tibetischen Buddhismus, (Vajrayana) Gründer des Shugseb-Kloster (des Stammkloster der Schule)
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
གྱེར་སྒོམ་ཚུལ་ཁྲིམས་སེང་གེ་
Wylie-Transliteration:
gyer sgom tshul khrims seng ge

Gyergom Tshülthrim Sengge (tib.: gyer sgom tshul khrims seng ge; * 1144; † 1204) war der Gründer der Shugseb-Kagyü-Schule (tib.: shug gseb bka' brgyud[1]), einer der Acht kleinen Schulen der Kagyü-Schultradition des tibetischen Buddhismus (Vajrayana).

Er war ein Schüler Phagmodrupas aus der Phagdru-Kagyü-Schule.

1181 gründete er Shugseb-Kloster (shug gseb dgon pa[2]) im Kreis Chushur (Qüxü) von Lhasa, das Stammkloster dieser Schule, das heute ein Nyingmapa-Kloster ist.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Einzelnachweise und FußnotenBearbeiten

  1. chin. Xiusai gaju 修赛噶举
  2. chin. Xiusai si 修赛寺
Gyergom Tshülthrim Sengge (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Gyergom Tshülthrim Sengge; 吉貢‧楚臣僧格; 吉贡·楚赤僧格; 傑貢竹清森給; 杰贡·楚逞僧格; Gyergom Tsultrim Senge, Jiegong Qinbu Cicheng Sengge 结贡钦布•次程僧格, gyer sgom chen po tshul khrims seng ge, Gyergom Chenpo Tshülthrim Sengge