Hauptmenü öffnen

Guru Chökyi Wangchug

Tertön-König der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus
Tibetische Bezeichnung
Wylie-Transliteration:
gu ru chos kyi dbang phyug
Andere Schreibweisen:
Guru Chökyi Wangchug
Chinesische Bezeichnung
Vereinfacht:
古如•却吉旺秀
Pinyin:
Guru Queji Wangxiu

Guru Chökyi Wangchug (tib. gu ru chos kyi dbang phyug; geb. 1212; gest. 1270) oder Guru Chöwang (gu ru chos dbang) war ein Tertön bzw. Schatzentdecker der Nyingma-Schule des tibetischen Buddhismus. Er ist der Entdecker der Unteren Schätze.

Guru Chökyi Wangchug gilt als der zweite der Fünf Tertön-Könige (gter ston rgyal po lnga[1]).[2]

Obere und Untere Schätze (gter kha gong 'og[3]) ist die tibetische Bezeichnung für die von Nyang Ral Nyima Öser und Guru Chökyi Wangchug im 12. bzw. 13. Jahrhundert entdeckten Schätze.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • H.H. Dudjom Rinpoche's The Nyingma Lineage, its History and Fundamentals, Wisdom Publications. 1991

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. chin. Wu da fucang fawang 五大伏藏法王; engl. Five Terton Kings
  2. Diese sind Nyang Ral Nyima Öser (nyang ral yi ma 'od zer; 1136–1204), Guru Chöwang (1212–1270), Dorje Lingpa ( rdo rje gling pa (Memento des Originals vom 13. August 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rangjung.com; 1346–1405), Orgyen Pema Lingpa (o rgyan padma gling pa; 1450–1521) und Jamyang Khyentse Wangpo ( 'jam dbyangs mkhyen brtse'i dbang po; 1820–1892).
  3. tib. གཏེར་ཁ་གོང་འོག; chin. Shang-Xia fucang 上下伏藏; engl. Upper and Lower Treasures
Guru Chökyi Wangchug (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Guru Chöwang; gu ru chos dbang; Guru Queji Wangxiu 古如•却吉旺秀; Guru Chökyi Wangchug; gu ru chos kyi dbang phyug; Guru Queji Wangxiu; 古如•却吉旺秀; Guru Queji Wangxiu; Guru Chokyi Wangchuk; Guru Chökyi Wangchuk; Guru Queji Wangqiu; 古如却吉旺秋; Guru Queji Wangqiu; 古汝却季旺秋; Guru Queji Wangqiu; 古汝卻季旺秋; Gulu Qiuwang; 咕噜秋旺