Guglielmo Borghetti

italienischer Geistlicher, Koadjutorbischof von Albenga-Imperia

Guglielmo Borghetti (* 25. März 1954 in Avenza, Provinz Massa-Carrara, Italien) ist ein italienischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Albenga-Imperia.

Bischofswappen von Guglielmo Borghetti

LebenBearbeiten

Guglielmo Borghetti empfing am 17. Oktober 1982 das Sakrament der Priesterweihe.

Am 25. Juni 2010 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Pitigliano-Sovana-Orbetello. Der Bischof von Fiesole, Mario Meini, spendete ihm am 15. September desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Bischof von Massa Carrara-Pontremoli, Giovanni Santucci, und der emeritierte Bischof von Massa Carrara-Pontremoli, Eugenio Binini. Die Amtseinführung erfolgte am 26. September 2010.

Papst Franziskus ernannte ihn am 10. Januar 2015 zum Koadjutorbischof von Albenga-Imperia.[1] Die Amtseinführung fand am 25. März desselben Jahres statt.

Mit dem Rücktritt Mario Oliveris am 1. September 2016 folgte er diesem als Bischof von Albenga-Imperia nach.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina del Coadiutore di Albenga-Imperia (Italia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 10. Januar 2015, abgerufen am 10. Januar 2015 (italienisch).
  2. Rinuncia e successione del Vescovo di Albenga-Imperia (Italia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 1. September 2016, abgerufen am 1. September 2016 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Mario OliveriBischof von Albenga-Imperia
seit 2016
---
Mario MeiniBischof von Pitigliano-Sovana-Orbetello
2010–2015
Giovanni Roncari OFMCap