Guanajay

Siedlung in Kuba

Guanajay ist eine Stadt und ein Municipio in der kubanischen Provinz Artemisa. Bis 2010 gehörte das Municipio zur aufgelösten Provinz La Habana.

Guanajay
Koordinaten: 22° 56′ N, 82° 41′ W
Karte: Kuba
marker
Guanajay
Guanajay auf der Karte von Kuba
Basisdaten
Staat KubaKuba Kuba
Provinz Artemisa
Stadtgründung 1781
Einwohner 28.429 (2004)
Detaildaten
Fläche 113 km2
Bevölkerungsdichte 251,6 Ew./km2
Höhe 110 m
Vorwahl (+53) 7
Zeitzone UTC−5

Die Stadt liegt westlich von Caimito und östlich von Mariel. Die Siedlung wurde im Jahr 1781 offiziell gegründet.

Das Municipio zählt 28.429 Einwohner auf einer Fläche von 113 km², was einer Bevölkerungsdichte von 251,6 Einwohnern je Quadratkilometer entspricht. Die Gegend ist landwirtschaftlich geprägt, es werden Zuckerrohr und Tabak angebaut.

Das Municipio ist in sieben Stadtteile (Barrios) unterteilt: Cabriales, Chacón, Jobo, Norte, San José, Santa Ana und Sur. Das Municipio gehörte bis nach der kubanischen Revolution zur Provinz Pinar del Río.

WeblinksBearbeiten