Grafenkapelle

Mausoleum in Belgien

Die Grafenkapelle (nl: Gravenkapel) ist ein Nebengebäude der Liebfrauenkirche in der belgischen Stadt Kortrijk.

Die Grafenkapelle
Inneres
Wandmalereien der Grafen von Flandern

GeschichteBearbeiten

Graf Ludwig von Maele ließ die Kapelle 1370 an der Südseite des Chores der Liebfrauenkirche als seine Grablege errichten und stellte sie unter das Patrozinium der heiligen Katharina. Vorbild war die Sainte-Chapelle in Paris.

KunstschätzeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Jan De Cuyper: De Gravenkapel van Kortrijk. Opbouw (1370-1374) en herstel na de ramp van 1382, in: De Leiegouw, 1962, nr. 4, S. 5–54.
  • Luc Devlieger, Kunstpatrimonium van West-Vlaanderen. Lannoo pvba: Tielt 1973, ISBN 90-209-0076-5
  • Jacqueline De Winter, David Becquart, Guido Dekeyrel: De Graven(kapel) van Kortrijk in een nieuw licht. Guide Dekeyrel: Kortrijk 2018, ISBN 978-90-8281-300-5
  • Ferdinand Van de Putte: La chapelle des comtes de Flandre à Courtrai, in: Annales de la Société d'Emulation de Bruges, vol. X, 1875, S. 189–282.
  • H. Van Dorpe: De Sint-Catharinakapel of Gravenkapel te Kortrijk voor 1944, in: Handelingen van de Geschied- en Oudheidkundige Kring van Kortrijk, 1963–64, S. 281–298

WeblinksBearbeiten

Commons: Grafenkapelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 49′ 44,1″ N, 3° 16′ 3,1″ O