Goudier-Insel

Insel der Antarktis

Die Goudier-Insel ist eine Insel im Südosten des Palmer-Archipels westlich der Antarktischen Halbinsel. Sie befindet sich vor der Wiencke-Insel im Naturhafen Port Lockroy. Die felsige Insel ist Standort einer kleinen Antarktis-Station. Die Goudier-Insel dient zudem als Nistplatz für Eselspinguine.

Goudier-Insel
Die Goudier-Insel mit der Station Port Lockroy
Gewässer Port Lockroy
Inselgruppe Palmer-Archipel
Geographische Lage 64° 49′ 30,4″ S, 63° 29′ 37″ WKoordinaten: 64° 49′ 30,4″ S, 63° 29′ 37″ W
Goudier-Insel (Antarktische Halbinsel)
Länge 220 m
Breite 120 m
Einwohner unbewohnt
Hauptort Port Lockroy

Die Forschungsstation Port Lockroy wurde 1944 auf der Goudier-Insel gegründet und 1962 wieder geschlossen. Die Gebäude wurden 1996 restauriert und dienen seitdem als Anlaufziel für den Kreuzfahrtschiff-Tourismus. Es wird ein kleines Museum betrieben und zeitweise das (nach eigenen Angaben) einzige Postbüro in der Antarktis.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Goudier-Insel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eine Reise unter Segeln ans Ende der Welt. (Memento vom 29. Oktober 2018 im Internet Archive) Informationen auf sarahvorwerk.net.